Sonic the Hedgehog (Comic)

Von - - Comic-Reviews

Archie Sonic #270 Review

Comic-Mittwoch: Runde drei in der vierteiligen „Champions“-Saga beginnt, genannt „Raising the Stakes“. Ring frei für Sonic und seine Gefährten, die nun allerdings vor der schwierigen Situation stehen sich im Turnier gegenseitig konfrontieren zu müssen. Welche zwei der übrigen Teilnehmer überdauern diese Aussortierung, und dürfen in das große Finale aufsteigen?

<<

# 270 - Artikelbild

Ein Klick auf die Bilder genügt, um sie zu vergrößern.


Inhalt

So langsam lichten sich die Reihen der übrigen Kämpfer. In Part 2 letzten Monat haben unter anderem Tails, Espio und Bark das Handtuch werfen müssen, im Kampf um den Chaos Emerald sind also nur mehr Sonic, Honey, Knuckles, Amy, Bean und Nack im Spiel. Diese Anzahl könnte sich in dieser Ausgabe jedoch stark verringern, geht es doch schließlich langsam Richtung Finale, wo sich lediglich zwei der Genannten gegenüber stehen werden.

Na, schon gespannt wie die letzten paar Kämpfe über die Bühne gehen werden? Zu schade! Erst mal gibt es nämlich wieder einen Rückblick in die Vergangenheit von Turnierorganisatorin Breezie. Anstelle jedoch erneut die Classic-Zeiten von Sonic zu thematisieren, springt das Geschehen in die Moderne. Dr. Eggman ist gerade eben dabei Breezie ihr neues Casino-Imperium zu präsentieren, das er für sie errichtet. Der Name Casino Park und die Schiffe der Egg Fleet im Hintergrund lassen bereits den Zeitpunkt dieser Szene vermuten: Kurz vor Sonic Heroes.

Natürlich soll der Park auch als Todesfalle für Sonic fungieren, merkt Breezie an, worauf Eggman entzückt zustimmt. Doch anschließend wird es interessant, die Entertainerin bezichtigt dem anwesenden Wissenschaftler nämlich der Täuschung – sie kenne Robotnik gut genug, um zu wissen dass dieser ihr nicht so einfach ein gesamtes Casino überlassen würde. Die Folge: Vor ihr würde nicht der echte Eggman stehen.
Sie sollte Recht behalten, Eggman „schmilzt“ nämlich vor ihren Augen in den Boden und seine wahre Form kommt ans Licht. Neo Metal Sonic, der wie im Spiel selbst die Kontrolle über das Imperium des Wissenschaftlers übernommen hat, gibt sich zu erkennen. Er verlangt von Breezie kein Wort über seine geheime Identität zu verlieren, doch diese hatte das ohnehin nicht vor. Solange sie einen Profit erlangen würde, ist es ihr vollkommen egal für wen oder welche Seite sie arbeitet, erklärt sie als sie sich mit verträumten Blick an den Roboter schmiegt. Jap, richtig gelesen. Wird hier etwa auf eine Romanze zwischen den Beiden angespielt?

# 270 - 1

Nun da der Rückblick erledigt ist, springt das Geschehen direkt in das Turnier – wo sich gerade zwei Fieslinge gegenüber stehen. Breezie hat Nack und Bean gegeneinander antreten lassen, was besonders das Wolfswiesel sehr frustriert zur Kenntnis nehmen muss, als er schreiend vom Bombenwurf seines eigenen Gefährten flüchtet.

# 270 - 2Sonic beobachtet dieses amüsante Schauspiel mit schallendem Gelächter, sein Kumpel Tails ist jedoch immer noch niedergeschlagen was seine eigene Niederlage gegen Honey in der letzten Ausgabe angeht. Als großer Bruder springt Sonic natürlich sofort ein um seinen Freund mit aufmunternden Worten zu trösten – wer wäre er schließlich ohne seinen talentierten Sidekick? Eine sehr putzige Szene zwischen den zwei besten Freunden, gerade weil Sonic es schafft die Laune des Fuchses mit seinen Worten sichtlich zu erhellen.

Im Ring verlangt Nack von Bean derweil lauthals sich für sein Weiterkommen zu opfern, doch die Ente ignoriert seinen Boss als er anmutig durch die Lüfte springt und dabei das Wolfswiesel einfach niedertrampelt. Offenbar verwechselt er das Turnier gerade mit einem Tanzwettbewerb.
Nack, furios darüber dass Breezie ihn gegen seinen eigenen Mitstreiter kämpfen lässt, verpasst Bean schließlich einen mächtigen und sehr schmerzhaften Dropkick, womit er endlich aus seiner wirren Phase ausbricht. Diesmal kriegt er den Befehl seines Chefs sich ohnmächtig zu stellen mit, Nack ist damit also siegreich und eine Runde weiter.

# 270 - 3

Sonic fragt beim neben ihm sitzenden Espio nach ob dieser zufrieden sei, schließlich wurde der Ninja von Bean aus dem Turnier geworfen. Die Standpauke von Vector deswegen klingelt ihm jedoch immer noch im Ohr, weswegen sich seine Freude in Grenzen hält. Er merkt stattdessen an, dass irgendetwas mit dem Turnier nicht stimmt – scheinbar würde Breezie laufend die Turnieraufstellung manipulieren, um die Kämpfe unterhaltsamer zu gestalten.

# 270 - 4Die nächste Runde folgt auf dem Fuß, diesmal stehen sich Amy und Knuckles entgegen. Beide sind entschlossen den anderen zu bezwingen, besonders die Igeldame, da sie dadurch im Finale gegen Sonic kämpfen würde. Das würde ihren Schwarm sicher stolz machen, ist sie sich gewiss…oder doch nicht? Würde er vielleicht verärgert sein? Was wenn sie Sonic sogar verletzen würde? Soll sie den Kampf gegen ihn also einfach aufgeben?
Gequält und abgelenkt von ihren Zweifeln, merkt Amy nicht wie Knuckles im Hintergrund bereits einen verheerenden Angriff startet. Der Ameisenigel hämmert ein mächtiges Loch im Boden, die Druckwelle reißt Amy mitsamt einen Teil des besagten Bodens hinfort und aus der Arena, direkt auf einen schmerzhaften Aufprall zu.

Sonic und Tails reagieren zuerst geschockt und werfen dann einen verärgerten Blick auf den Ameisenigel, doch sogar Knuckles selbst wirkt etwas überrumpelt, dachte er doch schließlich sie würden bereits kämpfen. Upps…
Das Igelmädchen wird gleich mal in den Krankenflügel verfrachtet, frustriert dass sie sich so einfach bezwingen hat lassen. Sonic verspricht ihr den Gefallen zu erwidern sobald er im Finale auf Knuckles trifft, doch dazu muss er erst mal seinen kleinen Bruder rächen – sein Kampf gegen Honey the Cat steht nämlich an.

Kurz bevor es los geht, zeigt Honey jedoch erneut ihre durchaus vorhandene freundliche Seite. Sie gesteht sich ein nicht erkannt zu haben wie ernst die Situation um die Planetenrettung sei, deshalb wolle sie Sonic das Weiterkommen in die nächste Runde ermöglichen. Doch natürlich nicht ohne dem Publikum gleichzeitig eine ordentliche Show zu bieten, ganz so einfach aufgeben will sie nämlich auch wieder nicht…und schickt einen überraschten Sonic gewohnt fies auch gleich mal mit einem schwungvollen Griff einen Stock tiefer.

# 270 - 5

Ein ziemlich aufregender Schlagabtausch auf der Great Wing-Stage beginnt, der die wohl aufregendste Szene in dieser Ausgabe darstellt. Sonic und Honey bieten sich auf zwei Seiten ein ziemlich cooles Gefecht, bevor die Katze schließlich ihre gefährlichste Attacke startet, eine schnelle Verwirrtaktik. Sonic erkennt den Move jedoch wieder, da sie damit schon Tails auf dem falschen Fuß erwischt hat. Er will diesen Fehler nicht wiederholen, schafft es hinter Honey zu kommen und sie mit Schwung aus der Arena zu schleudern. Zufrieden über diesen großartigen Kampf segelt die Katze in ihre Niederlage, damit ist Sonic im Finale angekommen.

# 270 - 6Unterbrochen wird dieser Kampf übrigens durch humorvolle Werbeeinschaltungen am Ende jeder Seite. Dazu gehören „Chao Cola“, „Chao Boom“ aber auch „Chao in Space 3“. Ein weiterer Bericht zeigt wie Breezie aus ärmlichen Verhältnissen zur Elite der Welt aufsteigen konnte, als sie ein Sektglas mit dem aus Sonic Adventure 2 bekannten Präsidenten leert.

Bei den Hooligans macht sich langsam düstere Stimmung breit. Bark und Bean sind draußen, Nack muss derweil gegen Knuckles um den Einstieg in das Finale kämpfen. Er fragt seinen stummen Gefährten um Hilfe…welcher ihm mit einem Deut rät den Ameisenigel mit Vorwürfen und Verspottung aus dem Konzept zu bringen, schließlich sei er dämlich genug um darauf reinzufallen.

Ob Nack ihn da wohl nicht mit seiner Boom-Version verwechselt hat? Im Kampf setzt das Wolfswiesel den Plan gleich mal in die Praxis um, er wirft Knuckles wild herumhüpfend vor was für ein Fehlschlag er sei, konnte er doch nicht einmal den Master Emerald beschützen und hat seine eigene Gefährtin aus dem Turnier befördert.
Für einen Moment sieht es auch so aus als würde dem Ameisenigel diese Worte tatsächlich auf den Magen schlagen, schließt er doch nachdenklich die Augen. Doch als er auch danach nicht weiter auf das Gemecker von Nack reagiert, hält dieser verwirrt still – großer Fehler, hat Knuckles doch schließlich nur auf eine solche Gelegenheit gewartet.
Der starke Wächter packt seinen Gegenspieler am langen Schweif, knallt ihn mit Wucht zweimal gegen den harten Boden, bevor er den bedauernswerten Kerl schließlich mit einem mächtigen Schlag aus der Arena mitten ins Publikum befördert. Nack ist draußen, Knuckles ist im Finale!

Auf dem Death Egg, eingedeckt in Popkorn und Getränken, reagiert Eggman wenig überrascht auf den Fehlschlag der Hooligans. Nun da seine Schergen gescheitert sind, wird es Zeit für Plan B. Er weist Metal Sonic als auch die Hooligans an auf ihre Positionen zu gehen, um das Finale zu sprengen. Wenn Breezie schließlich glauben würde sie könne ihren eigenen Lehrmeister ausstechen, hat sie sich gewaltig geirrt.

Im Ring bereiten sich die zwei letzten Teilnehmer auf den großen Endkampf vor. Sonic als auch Knuckles haben sich mit Erfolg durch das gesamte Turnier gekämpft, und stehen sich nun gegenüber. Natürlich wollen sie trotz ihrer Freundschaft dem jeweils anderen den Sieg nicht kampflos überlassen, schließlich unterhalten sie immer noch eine erbitterte Rivalität.

# 270 - 8

Nach ein bisschen Trash-Talk stürzen sich die beiden Gefährten in ein hoffentlich aufregendes Gefecht…bemerken dabei jedoch nicht wie Nack sie bereits ins Visier seines Sniper-Gewehres genommen hat. Ganz so reibungslos wird das Finale in der kommenden Ausgabe also wohl nicht über die Bühne gehen, kann befürchtet werden.


Off-Panel

Was wäre wenn Sonic ein typischer Shounen-Anime wäre? Diese Frage beantwortet das wohl männlichste Off-Panel der ganzen Serie, in dem sich Sonic und Knuckles gegenüberstehen, beide weitaus muskulöser und menschlicher proportioniert als gewohnt. Zum Glück gibt es eine Übersetzung, die ihre japanischen Sprüche ins Englische übersetzt…zumindest bis dann der Kampf selbst startet, ab diesem Moment ist nämlich jeder Übersetzungsversuch hoffnungslos. Anime-Fans können sicher mitfühlen.

# 270 - Off-Panel


Fazit

Viel zu staunen und viel zu lachen, damit lässt sich diese Ausgabe wohl zusammenfassen. Die in dieser Ausgabe gezeigten Runden hatte einige tolle und überraschende, wenn auch teilweise wirklich kurze Kämpfe zu bieten. Bis auf das aufregende Gefecht zwischen Sonic und Honey war der Humor in den Konfrontationen ganz klar im Vordergrund – wie Nack zum Beispiel von seinem eigenen planlosen Gefährten Bean durch die Arena gejagt wird, oder wie Knuckles eine nachdenkliche Amy mit einem einzigen Schlag ins Krankenhaus befördert, waren nur zwei der vielen Situationen die bei mir definitiv für ein belustigtes Schmunzeln gesorgt haben. Das Potential für humorvolle Momente wird wirklich sehr stark ausgenutzt, da stört es auch nicht so sehr, dass die Spannung bei den diversen Nebenkämpfen dank der geringen Länge fast etwas zu kurz kommt. Ein kleiner Ausgleich war da immerhin der Kampf zwischen Igel und Katze, die über die Dauer von zwei Seiten ein ziemlich aufregendes Match hingelegt haben. Natürlich kommt aber auch dieser Schlagabtausch nicht ganz ohne Humor aus – wie ein überrumpelter Sonic am Anfang von der fiesen Honey komplett auf die Bretter gelegt wird, war definitiv einer der witzigsten Momente der gesamten Ausgabe.

Standard-Cover

Standard-Cover

Besonders überraschend war für mich der Auftritt von Neo Metal Sonic bereits am Beginn der Ausgabe, mit ihm hätte ich am Wenigsten gerechnet. Wirklich coole Anspielung auf Sonic Heroes, nun wissen wir auch dass der Plot von diesem Spiel im Comic-Universum bereits relativ unverändert über die Bühne gegangen ist. Interessant war auch die Andeutung, dass Breezie mit Metal Sonic durchaus eine Vergangenheit zu haben scheint, sprich sie für eine kurze Dauer zusammengearbeitet haben. Die manipulative Igeldame hat bereits angemerkt dass der rebellische Roboter und sie selbst eigentlich gar nicht mal so verschieden sind – frage mich jetzt ob man dieses Statement vielleicht sogar vollkommen wörtlich nehmen sollte. Ist Breezie wie auch im Cartoon letztendlich auch im Comic ein Roboter, obwohl bisher alles auf das Gegenteil gedeutet hat? Naja, sagen wir mal so, diese Entwicklung würde zumindest ihre Flirtversuche mit Metal Sonic erklären.

Schön ist zusätzlich, dass unter all dem Humor und der Action auch auf ein kleines bisschen Emotionalität nicht vergessen wurde. Wie Sonic seinen kleinen Bro über dessen Niederlage gegen Honey hinweggetröstet hat, fand ich ziemlich putzig und war ein toller Moment zwischen den zwei Gefährten. Auch wie selber Igel anschließend von Amy wissen wollte ob sie nach ihrem schmerzhaften Aus gegen Knuckles in Ordnung sei war ziemlich nett, Sonic zeigt hier wirklich auf rührende Art wie sehr er sich um seine zwei Teamkameraden sorgt.

Was ich ebenfalls toll fand, waren diese ganzen kleinen Eastereggs quer durch die Ausgabe verteilt. Die Werbeschaltungen mit Chao-Produkten und Charakteren, die sogar auf Sonic Boom angespielt haben, sind echt witzig ausgefallen. Während der Kämpfe gab es zusätzlich immer einen Blick nach Meropis aus der „Waves of Change“-Saga von vor ein paar Monaten, in denen der Hai Razor mit Charakteren aus der Seestadt um den Ausgang der Kämpfe wettet. Zu guter Letzt tauchte sogar Sonic Man aus Sonic the Hedgehog 2006 auf, als Werbung auf eine nach ihm benannten TV-Serie.
Solche Kleinigkeiten sind es die man als Fan der Reihe wirklich versteht und auch schätzt, toll wie Ian Flynn uns in dieser Hinsicht also immer wieder ein paar Häppchen zuwirft.

Variant-Cover

Variant-Cover

Das Artwork war wieder mal herausragend gut, was nicht überrascht. Zeichnerin Diana Skelly war wieder in Höchstform, was erneut für ein rundum gelungenes Gesamtbild sorgt. Ganz egal ob überzeichneter Humor oder atemberaubende Action, im Artwork-Department kann diese Ausgabe vollkommen überzeugen, habe es sehr genossen und auch nichts zu kritisieren. Großes Daumen hoch an das gesamte Team für diese Leistung.

Das Normal-Cover ist…okay. Die einzelnen Fähigkeiten der vier Hauptfiguren werden dort, von Jennifer Hernandez ziemlich toll gezeichnet, zur Schau gestellt. Doch auch hier ein Kritikpunkt den ich in letzter Zeit leider öfter wiederholen musste: Das Cover sagt absolut gar nichts über den Inhalt der Ausgabe aus, bis auf die vorkommenden Charaktere. Wir sind mitten in einer Turnier-Geschichte, warum also nicht etwas passend zu diesem großen Event auswählen, das sich etwas von diesen belanglosen Posen unterscheidet? Bei der Kreativität die momentan in den Comic selbst fließt, ist es fast schade diese Kreativität zu Teilen nicht auch auf der Vorderseite erkennen zu können.
Im Variant-Cover besteht dieses Problem glücklicherweise nicht, im „Marvel At This Showdown“-Variant starren sich Teilnehmer des Turnieres erbittert in Grund und Boden. Der Name kommt nicht von irgendwoher, spielt dieses toll gezeichnete Cover doch auf ein Artwork des Videospieles „Marvel vs Capcom: Clash of Super Heroes“ an. Brent McCarthy ist das zeichnerische Talent hinter diesem Anblick, der für die einzelnen Charaktere einen ungewohnten aber sehr interessanten Stil ausgewählt hat. Ein paar der Gesichter sehen in diesem grimmigen Look allerdings ein bisschen ungewöhnlich aus.


Nächste Ausgabe:

Sonic vs Knuckles! Das Kampfturnier hat endlich seine letzte Station erreicht. Ganz egal wer von den beiden Rivalen dieses Gefecht gewinnt, der Chaos Emerald ist gewiss in der Tasche der Helden – oder auch nicht? Die gescheiterten Hooligans und Metal Sonic haben auch noch ein Wort mitzureden, verpasst also nicht dieses potentiell explosive Finale im kommenden Monat.

# 271 - Cover

DEV

Geschrieben von: DEV

Sonic-Fan mit Passion, mag besonders ein gewisses verrücktes Genie mit beeindruckendem Schnurrbart und Hang zur Welteroberung. Fan des Igels seit 2007, ganz egal ob Classic, Adventure, Modern oder Boom. Doch auch abseits der Spiele besteht ein großes Interesse besonders an den Comics, den TV-Serien und den unzähligen tollen Werken der kreativen Fanbase.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort