Sonic Boom (Serie)

Von - - Serien-Reviews

Sonic Boom: „Jenseits des Tals der Cubots“ Episoden-Review

OT: „Beyond the Valley of the Cubots“ – Serien-Sonntag: Sonic und Tails finden ein ganzes Tal voller Cubot-Auslaufmodelle.

<<

CubotBB


Inhalt

CubotGruppenfotoTails tüftelt gerade an einer Maschine. Als er nach seinem Werkzeug greifen will, merkt er, dass es nichtmehr da ist. Sein ganzer Werkzeugschrank ist leer! Schnell ruft er Sonic und macht sich gemeinsam mit ihm auf den Weg zu Eggman, der natürlich Verdächtiger Nr. 1 ist. Doch der ist genauso wie Tails von einem Werkzeugdiebstahl betroffen. Als die beiden wieder gehen, erzählt Eggman seinen Handlangern Orbot und Cubot, dass wahrscheinlich eine Roboterbande dahintersteckt, und schickt die beiden los, um sie zu fangen – denn wer kann schon besser wie ein Roboter denken als ein Roboter? Doch auf der Jagd nach den Robos werden sie selbst geschnappt…von einem Cubot! Eine ganze Gruppe an Cubots, die die Prototypen vom jetzigen Cubot sind, wurden von Eggman in einen Raum gesperrt, um sie später wieder zu recyclen, doch sie konnten durch einen Luftschacht entkommen und im Geheimen weiterleben. Da Cutebot (Spitzname des Cubots mit Haar) allerdings einen Defekt hatte, mussten sie aus ihrem Versteck heraus und irgendwo Werkzeug beschaffen. Cutebot sprüht ein paar Funken, die ein kleines Feuer auslösen, und die anderen Cubots versuchen verzweifelt, es auszumachen, und scheitern kläglich, bis ‚unser‘ Cubot vorschlägt, es mit Sand auszumachen. Das funktioniert, und Cubot wird als Held und neuer Anführer gefeiert.

CubotSchutzDoch trotz seiner (vergleichsweise) leicht überdurchschnittlichen Intelligenz kann dieser Cutebot nicht reparieren. Orbot schlägt deshalb vor, Tails zu fragen. Gesagt, getan: Kurze Zeit später repariert der Cutebot, bekommt sein Werkzeug zurück macht sich wieder auf den Nachhauseweg. Auch Orbot und Cubot wollen wieder gehen, doch die anderen Cubots wollen ihren überlegenen Kameraden bei sich behalten, wodurch sich nur Orbot wieder zurück begibt. Als Eggman erfährt, dass Cubot zurückgeblieben ist, ist er nicht glücklich, da dieser zu viel über seine Basis weiß und will ihn wieder zurückholen. Als er das Tal angreift, sind zum Glück wieder Tails und Sonic dort, da sich die Cubots (mal wieder) selbst zerstört haben, und verteidigen die Roboter. Cubot ist entrüstet, dass Eggman ihn angreift, doch als Orbot ihm weißmacht, dass es eine Rettungsaktion ist, ist er überglücklich, umarmt Eggman und bringt ihn dadurch aus dem Konzept, wodurch die Roboter außer Kontrolle geraten und er mit Orbot und Cubot den Rückzug antritt.


Rezension

OrbottröstetDieses Mal stehen Orbot und Cubot im Mittelpunkt, die sonst eher Nebendarsteller sind. Doch obwohl Cubots Name sogar im Titel steht und er wohl am meisten Rampenlicht abbekommt, ist Orbot wohl der interessantere Nebencharakter: Als Eggman Cubot gewaltsam zurückholen will, lügt Orbot ihm zuliebe und behauptet, er hätte vergessen, wo er sich befindet, und als Eggman das Dorf angreift, schwindelt Orbot Cubot an und behauptet, er wolle ihn nur retten, um ihn vor der harten Wahrheit zu bewahren – beide Beispiele zeigen, dass Orbot, trotz seiner Frustration über dessen Einfältigkeit, sich doch sehr um seinen Kameraden kümmert und ihm am Herzen liegt. Tails hat trotz seiner Nebenrolle auch einen tollen Moment: Als er seine Werkzeuge zurückbekommt, umarmt er sie, nennt sie „Seine Babies“ und sagt, dass er ihnen Eiscreme kaufen will – dieser verrückte Knacks erweitert seinen Charakter gut und gibt dem manchmal zu „normalen“ Fuchs eine leicht irre Note, die ihm noch gefehlt hat.

EggerzhltGeschichteAuch ziemlich nett für Langzeitfans ist die kleine Hintergrundgeschichte hinter Orbot und Cubot, die uns Eggman schildert: Er enthüllt, dass er mit Cubot einen guten Helferroboter bauen wollte. Nach zahlreichen Fehlschlägen, aus denen, wie wir wissen, nur dümmliche Roboter herauskamen, verwarf er allerdings frustriert die ganze Cubot-Reihe und baute stattdessen Orbot, der nun den perfekten Cubot darstellt, den Eggman von Anfang an wollte. Es ist absolut nichts bahnbrechendes, aber für Langzeitfans von Sonic als Ganzem, für die Orbot in Sonic Unleashed und Cubot (zusammen mit einem charakterlich umgekrempelten Orbot) in Sonic Colours aus dem Nichts auftauchten, sind diese Bonusinformationen wirklich ein schöner Zusatz, auch, wenn sie die Folge einzeln betrachtet nicht wirklich weiterbringen.

SonicTailsWas den Humor angeht, ist die Episode recht fade: Am Anfang gibt es mit Tails einige Kracher mit seiner Anpassungsmaschine, seiner Nörgelei über Sonics Geschwindigkeit und Sonics „Under where“ Witz (der auch recht schön seine verspielte Seite zeigt), die wirklich gelungen sind. Sobald die zwei aber Eggmans Versteck verlassen und der Fokus nach wenigen Minuten auf Orbot und Cubot schwingt, wird auch der Fokus vom Humor weggeschwenkt. Danach gibt es praktisch keinerlei richtig gute Gags, einige Schmunzler sind schon das höchste der Gefühle. Schade.

Die deutsche Version hat wieder eine breite Mischung an Boom-Seltsamkeiten: Ein, zwei Sätze werden unschön übersetzt, Tails wird von Eggman als weiblich bezeichnet (?) und das geradezu bizarr harsche Wort „Missgeburt“ fällt – aber das sind nur Kleinigkeiten, der Großteil der Folge ist mehr als passabel.


Fazit

Viel gibt’s nicht zu sagen: „Beyond the Valley of Cubots“ ist eine ziemlich unspektakuläre Folge. Sie gibt Orbot und Cubot sowohl über ihre Entstehung als auch charakterlich etwas mehr Hintergrund, alles Drumherum ist jedoch zwar nicht schlecht, aber wirklich nicht außergewöhnlich oder nennenswert. Wer unbedingt Eggman für ein paar Sekunden etwas über Orbots und Cubots Hintergründe reden hören möchte, kann sich die Folge gern anschauen, der Rest verpasst aber praktisch nichts, wenn man die Folge einfach überspringt.


Nächste Folge:

Nächstes Mal übernimmt Dave eine ganze Armee von Eggmans Robotern und will der neue beste Superbösewicht werden – ob das gut geht, erfahrt ihr bald bei uns!

Thigolf

Geschrieben von: Thigolf

Verliebte sich 2004 in die Reihe, als er im Elektrohandel die Flugfertigkeiten des zweigeschweiften Fuchses in Advance 3 ausprobieren durfte, bis er dann mit Rush Adventure komplett zum Fan wurde. Seit Anfang 2014 ist er als Redakteur bei Spindash dabei und kümmert sich nun primär um die Reviews der Boom-Serie, wo es ihm die Dachsdame Sticks und der leicht anders charakterisierte Tails besonders angetan hat.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort