Sonic Boom (Serie)

Von - - Serien-Reviews

Sonic Boom: „Der nächste Top Schurke“ Episoden-Review

OT: „Next Top Villain“ – Serien-Sonntag: Dave kann sich Eggman schnappen und macht die Stadt unsicher!

<<

VillainBB


Inhalt

Die Folge beginnt ungewöhnlich: Dave kämpft im Canyon gegen Team Sonic, ausgerüstet mit einem Superhelm, die ihm Fähigkeiten wie Eisstrahlen verleihen. Fast hat er gewonnen, da reißt ihn seine Mutter aus dem Tagtraum und befielt ihm, endlich rauszugehen und ein richtiger Bösewicht zu werden. Mit ordinären Hausmitteln versucht er, die Fähigkeiten aus seinen Fantasien nachzustellen, beschert den Freunden aber mehr Freude als Grauen. Eggman beobachtet die traurigen Bösewichtsversuche seines ehemaligen Praktikanten und zeigt ihm, wie es richtig geht: Ein Laserkäfig! Frustriert über sein Versagen kickt Dave seinen Helm weg, was durch eine Kettenreaktion eine Palme auf Eggman fallen lässt und ihn außer Gefecht setzt. Kurze Zeit später findet er sich in seinem eigenen Laserkäfig in Daves Keller wieder, wo ihn dieser gefangen hält. Die Neuigkeit macht bald die Runde, aber trotzdem fühlt sich immernoch niemand von dem Praktikanten eingeschüchtert. Das will der ändern: Mit Eggman hinter Gittern hat er freien Zugang zu dessen Arsenal und macht damit die Stadt unsicher. Während der Rest der Truppe den Roboter in Zaum hält, eilt Sonic zu seinem Erzfeind und tauscht (trotz anfänglich Missmuts) dessen Freiheit gegen den Trick aus, wie man den Roboter ausschaltet. Eggman verrät, wo der Stromschalter liegt, und der blaue Igel aktiviert ihn schnell, wodurch der Roboter das Gleichgewicht verliert. Er fällt und zerstört Daves Zuhause, wodurch auch seine Mutter unter Schotter begraben wird – das ist so böse, dass seine Mutter richtig stolz auf ihn ist.


Rezension

Anders als man vielleicht erwartet ist die Folge nicht böse, sondern echt gut! (Den konnt ich nicht verkneifen.)

DaveSpielzeugFokus ist dieses Mal Dave. Dieser wird, besonders für einen Nebencharakter, überraschend gut in Szene gesetzt, wodurch wir mehr über den Praktikanten erfahren: Er sitzt gern im Keller und spielt mit seinen Actionfiguren, wo er lieber von seinen Bösewichtstaten träumt, als sie wirklich anzupacken und hat eine aggressive Mutter, die ihn dafür ständig lautstark kritisiert. Der „Versager im Keller der Mutter“ ist ansich bei weitem nichts neues oder einzigartiges, durch die Verbindung mit dem Bösewichtsdasein bekommt dieser Charaktertypus jedoch einen schönen Twist seine eigene originelle und humorige Note, die Dave als Charakter schön und sinnvoll erweitert.

DaveMomEingeschüchtertApropos humorige Note: Wieder einmal verbindet Boom schön Charakter mit Humor. Praktisch alle Szenen und Momente mit Dave sind komisch! Der Praktikant hat das einfach im Blut, mit seinem kümmerlichen Luschendasein zu amüsieren, egal, ob er mit absolut lächerlichen Plänen versucht, Sonic und Co. das Leben schwer zu machen, oder man einfach nur sein mickriges Leben neben dem Pläneschmieden und unter der Hand seiner kontrollierenden Mutter beobachtet. Die bereits erwähnte Abwandlung des üblichen Charakterschemas trägt dazu auch seinen Teil bei – wie Dave z.B. nichtmehr mit seinen Kumpels abhängen darf, weil sie kein schlechter Einfluss auf ihn sind, ist ziemlich lustig. Dazwischen werden einige Gags eingestreut, um das Bild abzurunden. Highlight davon ist Sonics und Eggmans Kabbelei in Daves Keller, den sie völlig eingeschüchtert von Daves Mutter mit einem schön einstimmigen „Yes, Miss Dave’s Mom“ unterbrechen, oder Daves „I have no mercy, I work in the Fast Food Industry!“ Zeile, die ein echt schöner Seitenhieb ist.

Die deutsche Version ist vom Skript her größtenteils in Ordnung. Die Billy the E-Kid-na Anspielung geht verloren (vor allem, weil Knuckles BIBI anstatt Billy sagt…), ansonsten passt die Übersetzung aber. Leider wäre da aber Daves Sprecher, der mit seiner mittelprächtigen, nuschelnden Performance die ein oder andere gute Zeile unter den Tisch fallen lässt. Naja, immerhin hat die „Leuchtende Pfeil Society“ einmal von einer Folge auf die nächste ihren Namen behalten dürfen. Yay?


Fazit

EggGefangenZu „Next Top Villain“ gibt es kaum etwas zu sagen: Sie ist einfach rundum gut. Sie erreicht nie die höchsten Höhen anderer Episoden, aber es fällt auch nichts negativ ins Gewicht. Wer mehr über Daves Privatleben und/oder eine echt gute Variante des „Lusche in Mutters Keller“ Szenarios sehen will, sollte diese Episode wirklich anschauen. Allen anderen ist aber auch wirklich ein Blick zu empfehlen – ein paar Lacher sind bestimmt dabei.


Nächste Folge:

Bald steht Neujahr an und Eggman will ihn noch vor dem Anbruch des nächsten Jahres lahmlegen – ob er das hinkriegt?

Thigolf

Geschrieben von: Thigolf

Verliebte sich 2004 in die Reihe, als er im Elektrohandel die Flugfertigkeiten des zweigeschweiften Fuchses in Advance 3 ausprobieren durfte, bis er dann mit Rush Adventure komplett zum Fan wurde. Seit Anfang 2014 ist er als Redakteur bei Spindash dabei und kümmert sich nun primär um die Reviews der Boom-Serie, wo es ihm die Dachsdame Sticks und der leicht anders charakterisierte Tails besonders angetan hat.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort