Sonic Boom (Serie)

Von - - Serien-Reviews

Sonic Boom: „Heiße Sohle“ Episoden-Review

OT: „Sole Power“ – Serien-Sonntag: Das zieht dem Igel ja die Schuhe aus – dieses Mal sorgen Sonics Sohlen für Ärger! Was da wohl los ist und wie das Problem gelöst wird? Das findet ihr hier raus!

<<

SolePowerBB


Inhalt

Sonic und Tails probieren die neue Sprachsteuerung an Tails‘ Gefährt aus. Dummerweise ist diese noch nicht ausgereift und bekleckert den blauen Igel mit Schokomilch. Als der zum Abtrocknen zurückrennt, generiert er seltsamerweise einen Sound, der nicht nur Tails‘ Maschine ins Trudeln bringt, sondern auch äußerst unangenehm für die Ohren ist. Selbst nach einigen Tests kann der Fuchs immernoch nicht herausfinden, was dieses Geräusch verursacht – so bleibt als einzige Option, dass Sonic einfach nurnoch geht, anstatt herumzuflitzen. Dies scheint auch ganz gut zu klappen – bis Feinde auftauchen und Sonic, der natürlich nicht mitmachen darf, mit seinen verbalen Anfeuerungen seine Freunde ablenkt und sie damit fast den Sieg kostet. So wird er einfach an einen Baum gefesselt, damit er nicht mehr stören kann. Das erregt die Aufmerksamkeit von Eggman, der auch gerade eine Krise hat und Sonic helfen will. Dieser widerum willigt mangels anderer Optionen ein und zusammen können sie das Problem lösen: Dank brandneuer Schuhe, die Eggman gerade zufällig erfunden hat. Sonic ist glücklich und kehrt zu seinen Freunden zurück – wo ihn eine böse Überraschung erwartet: Der Doc greift mit einem Riesenroboter an! Doch je mehr Sonic den Bot angreift, desto weniger macht es diesem etwas aus. Der Grund: Sonic treibt mit den Schuhen den Roboter an! Sonic ist bestürzt, dass er erneut wieder nur für Ärger sorgt. Doch dann kommt ihm eine Idee: Er rennt und rennt immer schneller – bis der Roboter so sehr mit Energie überladen wird, dass er explodiert.


Fazit

„Sole Power“ ist eine schwächere Folge der Boomreihe und kann weder auf charakterlicher Ebene noch auf der Gagschiene wirklich Fuß fassen.

SonicSadNatürlich ist nicht alles lahm, ganz ohne Gags ist die Folge nämlich natürlich nicht. Knuckles‘ „Knuckles hates that“ Zeile oder der Landkartengag waren beispielsweise sehr amüsant, auch kleinere Sprachgags(besonders von Eggman) gibt es zwischendurch, aber ansonsten bleiben große Reißer, die aus den Socken hauen, praktisch aus. Während viele Episoden dafür immerhin mit vielen kleineren Gags oder zumindest toller Charakterzeichnung daherkommen, ist auch hier größtenteils Fehlanzeige. Eggmans angebliche Depriphase ist recht putzig und unterhaltsam anzuschauen. Auch wirklich erwähnenswert ist die Stelle, an der Sonic realisiert, dass er mit seinen neuen Schuhen von dem Doc ausgetrickst wurde und mit eben diesem leichtsinnigen Vertrauen in Eggman wieder nur für Ärger gesorgt hat, was ihn sichtlich betroffen mitnimmt – ein sehr schöner Moment und ein strahlender Lichtblick in der ansonsten recht kargen Episode, was Charakterinteraktionen angeht. Ansonsten bleibt als einziger Anhaltspunkt zu dieser Episode nur noch die Story, die in üblicher Boom-Manier immerhin milde unterhalten kann, aber auch kein Höhepunkt ist. Sonics Problemlösung mit dem Überladen war, trotz der Vorhersehbarkeit, dennoch ziemlich cool. An der deutschen Version gibt es zudem positiv anzumerken, dass sich der deutsche Sprecher Eggmans immer mehr in die Rolle einfindet und besonders die kurze Stelle, an der er den Onkel Doktor spielt, echt gut rüberbringt.

MasterPlanBesonders nervig ist die Tatsache, dass ein ziemlich großer Plotpoint, der die ganze Handlung auslöst, einfach nicht erklärt wird und mit einem Gag einfach abgeschoben wird. Da sich die ganze Episode ansonsten relativ ernst nimmt (im Boom Rahmen natürlich), fühlt sich dieser Gag nicht lustig an, sondern eher wie eine echt schlampige Art, ein Loch in der Handlung, über das man nicht nachgedacht hat, zu überschatten. Das ist besonders ärgerlich, da selbst in die Story, die bei den eher schwachen Charaktermomenten und laschen Gags der Episode eine der interessantesten Teile ist, dadurch einen Schlag abbekommt und undurchdacht wirkt. Das sehr abrupte Ende tut der ganzen Sache auch keinen Gefallen und lässt die Story noch wackeliger erscheinen, was einfach unschön wirkt.

SonicBlehSole Power hat leider kaum etwas besonders nennenswertes an sich – sie ist eben, wie oft erwähnt, mangels vieler guter Gags oder toller Charakterinteraktionen, eine unterdurchschnittliche Episode, die zwar kaum erwähnenswerte grobe Schnitzer hat, aber ausgleichend auch nicht viele Lichtblicke, die es wert sind, extra genannt zu werden. Zurück bleibt eine ziemlich langweilige Episode mit einem höchstens leicht unterhaltsamen Plot, einem schönen, aber sehr kurzen Charaktermoment und nem guten Gag hier und da – kein Totalausfall, und die ein oder andere gute Stelle kann man immernoch aus der Folge ziehen, aber alles in allem trotzdem nichts, was man gesehen haben muss.


Nächste Folge:

In der nächsten Episode, Hedgehog Day, wacht Eggman immer und immer wieder am selben Tag auf – kann er sich aus der misslichen Lage befreien? Mehr noch heute in unserem Review!

Thigolf

Geschrieben von: Thigolf

Verliebte sich 2004 in die Reihe, als er im Elektrohandel die Flugfertigkeiten des zweigeschweiften Fuchses in Advance 3 ausprobieren durfte, bis er dann mit Rush Adventure komplett zum Fan wurde. Seit Anfang 2014 ist er als Redakteur bei Spindash dabei und kümmert sich nun primär um die Reviews der Boom-Serie, wo es ihm die Dachsdame Sticks und der leicht anders charakterisierte Tails besonders angetan hat.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort