Sonic Boom (Comic)

Von - - Comic-Reviews

Archie Sonic Boom #4 Review

Comic-Mittwoch: Sticks hat etwas im hohen Gras gefunden. ES. Doch was ist ES? Freund oder Feind? Das gibt’s in unserem Review zu Sonic Boom #4: „Sticks & Stones“!

<<

boom_04_main

Die Bilder könnt ihr vergrößern, indem ihr auf sie klickt.

20150225_boom04_001

Inhalt

20150225_boom04_008Über Stock und Stein geht es in dieser Ausgabe – und direkt auf Seite 1 beginnt auch schon die Action! Eggman begrüßt in alter Logo-Manier seine Widersacher, die sich gerade eine Mahlzeit gönnen. Dabei verabschiedet sich Sonics Würstchen – kein guter Start in den Tag. Sehr zu Dr. Eggmans Entsetzen hat sich die Truppe nicht an den Zeitplan gehalten. Da verbessert er schon dreimal seinen Big Boy Mech, aber Sonic und seine Freunde schaffen es nicht einmal, pünktlich zum üblichen Kampf-Termin am Strand zu sein! Sonic entschuldigt sich dafür – sie haben es einfach vergessen.

Erbost schreit das böse Genie die Helden an – immerhin hat er ihnen sogar Geburtstagskarten geschickt und sie können sich nicht einmal diesen simplen Termin merken! Dumm nur, dass diese Kärtchen Bomben enthielten und auch noch eine Woche zu spät kamen. Nur kleine Details, die jetzt unwichtig sind, denn die vier sehen sich nun einem Raketenhagel gegenüber! Sonic, Amy und Knuckles versuchen, die Raketen aufzuhalten – Tails hingegen ist immer noch nicht angriffsbereit, weil er eine eiskalte Wasserdusche direkt aus Knux‘ Mund abbekam – armer Fuchs! Da Eggman nicht lernen will und jeden Tag auf’s Neue einen Angriff startet, machen unsere Helden es eben wie in Ausgabe 1 und 2: Auf zum Gegenangriff!

Doch das böse Genie konnte vorsorgen: Alle Punkte, die unsere Helden in der Vergangenheit angegriffen haben, sind nun durch besondere Schutzmaßnahmen verstärkt! Doch zumindest Knuckles hat eine unschlagbare Geheimwaffe: Einen … Sonnenschirm. Mit einem gezielten Tritt des Docs fällt aber auch dieser in seine Einzelteile.
20150225_boom04_002
(Fun Fact: Eine ähnliche Situation gab es in der Sonic Boom TV-Serie, nur mit vertauschten Rollen: Knuckles fackelte einfach den Sonnenschirm von Eggman ab, der eigentlich als Schutz dienen sollte. Das passierte in der Folge „Dude, Where’s My Eggman?“)
Knuckles sieht sich erneut in den Boden gerammt – wie schon in Ausgabe 1. Doch Rettung ist unterwegs, Sticks ist da! Sie frisst sich erst einmal durch die am Boden liegenden Reste des Essens und zeigt dann ihre Geheimwaffe. Selbst der geniale Bösweicht fragt sich, was sich in dem Beutel wohl verstecken mag.

20150225_boom04_003In alter Sticks-Manier folgt nun eine etwas übernatürliche Geschichte über den Stein der Gerechtigkeit! Das ist die Waffe, die alle retten wird, dann nach vielen Jahren der Suche hat Sticks ihn endlich gefunden! Die Truppe scheint von dem guten Steinchen aber wenig begeistert und somit starten sie sogleich ihren Angriff. Amy merkt an, dass der Nonsens der Dachsdame zwar manchmal ganz süß sein kann, aber eben nicht immer. Sie beharrt allerdings auf ihrem Stein und versucht zu helfen – erfolglos.

Eggman plant inzwischen, einfach den Heimweg anzutreten. Immerhin wurde er am Strand vergessen und war unwichtiger als Gerede über Steine. Ein Döschen Mitleid? Irgendjemand?
Orbot kann ihn allerdings schnell aufheitern – sein Name in Logo-Form genügt da schon. Mit neuem Lebenswillen versorgt, stellt er sich wieder den Helden entgegen, die noch immer nicht viel gegen ihn ausrichten können. Sticks bricht inzwischen in Tränen aus, weil sie von allen ignoriert wird. Ihr Flehen wird nicht erhört, stattdessen kümmert sich Sonic nun darum, möglichst dicht an den riesen Roboter heranzukommen – doch auch das hat sein Steuermann einkalkuliert und der blaue Igel wird mit einer riesigen Steinschleuder im Hohen Bogen wegbefördert.
Ein Kombinationsangriff von Amy und Knuckles endet damit, dass dir rosa Igeldame als Tennisball endet – im wahrsten Sinne des Wortes.
20150225_boom04_004
20150225_boom04_005Doch Sticks lässt das nicht auf sich sitzen und wirft den Stein der Gerechtigkeit auf den Roboter. Dieser bahnt sich seinen Weg durch das komplette Innenleben des Robos und zerstört schlussendlich sein Herz. Zuerst sieht es aus, als wäre es noch nicht das Ende, doch plötzlich zerfällt er in alle seine Einzelteile… Und das trotz Anti-Hammer Rüstung im Inneren! Dr. Eggman ist sichtlich geknickt, eine Anti-Stein-Rüstung wäre vielleicht doch besser gewesen.
Der Stein ist auch wieder zurück bei der Truppe und sehr heiß, Sticks lässt ihn sogar fast fallen. Der Bösewicht verzieht sich etwas jämmerlich mit seinen zwei Gefährten und die Dachsdame erntet Lob und Entschuldigungen von ihren Freunden. Doch der Stein erzählt ihr schließlich, dass seine Kraft aufgebraucht ist – zu schade. So wandert er schließlich auf den Haufen zu den anderen Steinen in ihrer Höhle, es scheint wohl nicht der erste Stein der Gerechtigkeit zu sein.

20150225_boom04_006

Eggman ist inzwischen wieder in seinem Heim angekommen und hat noch etwas viel größeres geplant. Mit einer riesigen Anspielung auf Sonic Adventure („GET A LOAD OF THIS!“) endet schließlich auch diese Ausgabe!

20150225_boom04_007


Off-Panel

Amy startet einen Fanpost-Aufruf, doch bevor sie die Adresse loswerden kann, platzt die etwas paranoide Sticks herein – „So werden sie dich finden!!!“. Sticks will scheinbar auch keine Artworks von sich selbst, aber Amy gibt schließlich trotzdem die Adressen heraus. Die Dachsdame wünscht aber eine Überwachung von dem Typen, der jeden Tag (außer sonntags) an ihrem Haus vorbeikommt… Der Briefträger! Sie planen etwas ….

20150225_boom04_off


Fazit

Standard-Cover

Standard-Cover

Eine durchaus gelungene Ausgabe, die aber leider nur bekannte Sachen wieder aufwärmt.
Der Big Boy Mech hat nun wahrlich genug Auftritte gehabt und der Logo-Gag zog sich nun definitiv durch 2 Ausgaben zu viel. Abseits vom normalen Humor bietet diese Ausgabe also nicht unbedingt viel, was etwas schade ist. Flynn war hier nicht auf Höchstleistung, wenn auch die Gags teilweise wirklich gelungen waren. Beispielsweise der fest vorgeschriebene Zeitplan für den Kampf am Strand war wirklich super, nicht zu vergessen Knuckles, der sich dem Doc mit einem pinken Sonnenschirm entgegenstellte.
Sticks zündete aber nicht so richtig, zumindest bei mir. Sie kam in der TV-Serie schon häufiger mit wilden und übernatürlichen Theorien daher, daher ist das Potenzial irgendwie verschossen, leider. Ich persönlich kann mit Witzen dieser Art aber generell weniger anfangen, möglicherweise kommt mein Unmut auch daher. Die Anspielung auf dein berühmten Satz aus Sonic Adventure am Ende der Ausgabe war allerdings fantastisch und macht definitiv Lust auf die nächste Ausgabe!

Großartig waren in dieser Ausgabe auch die Zeichnungen. Kleinere Schwächen gab es zwar, diese fallen aber im Vergleich zu den großartigen Illustrationen weniger ins Gewicht. Die Schwächen zeigen sich auch nur bei den Charakterproportionen, die selten etwas fragwürdig aussehen. Die Zeichnungen stammen dieses Mal von Ryan Jampole und Jennifer Hernandez, beides Namen, die noch nicht wirklich oft in den Comics standen. Dennoch leisten sie eine super Arbeit! Die gewohnt schönen und kräftigen Farben kommen übrigens erneut von Veteran Matt Herms.

Sticks With Stones Being Chased By Bones - Variant

Sticks With Stones Being Chased By Bones – Variant

Das Team um Traxy Yardley war auch wieder für das Cover Artwork zuständig, welches sehr nach Abenteuer aussieht. Auch hier muss allerdings erneut kritisiert werden, dass Sonic im Hauptfokus ist, obwohl sich die Ausgabe eher um Dachsdame Sticks dreht.

Das Variant-Cover kommt von Diana Skelly, Rick Bryant und Steve Downer. Das „Sticks With Stones Being Chased By Bones“-Variant ist ziemlich fantastisch und hat auch die liebe Sticks im Hauptfokus. Sie trägt ein paar Steine in der Hand und wird von Dr. Eggman verfolgt, der ein riesiges Skelett reitet. Das Wortspiel ist hier kaum zu übersehen und regt wirklich zum Lachen an (Es ist eine Anlehnung an den Titel der Ausgabe „Sticks and Stones“ – übersetzt „Stock und Stein“, obwohl die Dachsdame gemeint ist). Solche Cover dürfen gern noch ein paar mal häufiger kommen!

Im Kern war die Ausgabe also nicht schlecht, schwächelte aber leicht. Hoffentlich kommt der Logo-Gag nicht noch einmal wieder, mit dem wurde es inzwischen nämlich wahrlich etwas übertrieben, auch der allgemeine Plot sollte langsam etwas in Schwung kommen. Nach der grandiosen Ausgabe „Hammer-Spaced“ folgt leider eine schwächere, wenn auch nicht schlechte Ausgabe.


Nächste Ausgabe:
Was hat Dr. Eggman da wohl für eine Maschine? Sehen wir vielleicht sogar die berüchtigte Egg Viper in Comicform? Das wäre wohl fast schon ein wenig viel Fanservice. Auf die Auflösung müssen wir allerdings noch bis zur nächsten Ausgabe warten, die übrigens den Countdown zum „Worlds Unite“-Crossover einläutet, welches im Mai an den Start gehen wird! Mit Bill Freiberger geht außerdem ein neuer Writer an den Start, den man bereits aus der TV-Serie kennt. Eine Anspielung auf das Oktoberfest gibt es auch noch! Man darf also wirklich gespannt sein, in der Serie sind folgen mit Eggman-Fokus immer besonders unterhaltsam, mal sehen, ob die Comics das fortsetzen können. Das Review zu „Eggtoberfest“ gibt’s in einem Monat bei uns!

boom5cover

Geschrieben von: Ruki

Igel-Fan seit 2001. Mit Sonic Unleashed als Lieblingstitel entdeckte er seine Begeisterung zum Speedrunning und ein gewisser, etwas zu gutgläubiger Echidna ist sein Lieblingscharakter. Comics und Serien der Reihe sind für ihn Pflichtprogramm. Auf der Page kümmert sich Ruki seit 2011 um regelmäßige News, Comic-Reviews und verschiedene Arbeiten im Hintergrund.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort