All-Stars Racing: Kein Ristar, kein Vectorman!

Das Online Magazin Playstation Lifestyle hatte die Gelegenheit zu einem Interview mit Steve Lycett, dem Executive Director von Sonic & SEGA All-Stars Racing.

Neben den üblichen Fragen stellte das PSLifestyle Magazin auch, warum man einen Funracer auf HD Konsolen bringt. Schließlich gibt es dies bisher nur mit Mario Kart für Wii.

Seine Antwort:

„Ich denke diese Generation ist besessen von mutigem Realismus! […] Die PS3 wurde mit der Zeit mehr zu einer Hardcore Konsole, aber gerade jetzt wo die Preise beider HD Konsolen gesunken ist, gibt es ein breites Publikum. Wir selbst haben unser bestes gegeben um Jung und Alt gleichermaßen zu begeistern. Wir haben 3 Schwierigkeitsgrade: Anfänger für die Jüngeren, Fortgeschritten für die meisten Leute und Experte, für die echten Hardcore-Spieler!“

Auf die Frage, ob die PS3 denn auch exklsuvie Charaktere bekommt, wie es bei der Xbox 360 mit Banjo & Kazooie der Fall war sagte Lycett:

„Leider nein! Aber das heißt nicht, dass wir es nicht versucht haben! Eigentlich war die PS3 sogar unsere Leitplattform. Bei der E3, gamescom und Summer of Sonic wurde immer die Demo der PS3 Version als spielbare Version gezeigt. Wir haben auch sichergestellt, dass das Spiel die PS3 Features unterstützt, wie PSN, Trophies und Online Chat. Ich denke auch wir haben eins der wenigen neuen Spiele, die die SixAxis Motion Control unterstützen. We’ve also ensured that PS3 features, like PSN, Trophies and online chat are all supported. Falls noch DLC folgt, würden wie es auch sehr gerne für PS3 machen!

Außerdem haben es Vectorman und Ristar nicht ins Spiel geschafft, aber Lycett hätte sie gerne noch mit eingebaut.

Link: Playstation Lifestyle

Geschrieben von: Zak

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort