Bericht zur Spielwarenmesse 2015

Was hatte die Spielwarenmesse 2015 an neuem Sonic-Spielzeug zu bieten? Auch dieses Jahr habe ich wieder die üblichen Verdächtigen abgeklappert.

<<

Mein erstes Ziel war Jazwares (www.jazwares.com/) in Halle 6 Stand B36/C39, die ja schon seit längerem Sonic-Figuren herstellen. Zu meinem Erstaunen konnte ich diesmal jedoch keinen einzigen Sonic-Artikel dort entdecken. Stattdessen wurde mir mitgeteilt, dass die Sonic-Lizenz von Jazwares ausgelaufen sei und nicht mehr verlängert wird. Auch von den schon auf dem Markt befindlichen Figuren werde nichts mehr produziert, sondern nur noch der Restbestand verkauft. Wem also noch Jazwares-Figuren fehlen sollten, der sollte diese Lücken möglichst bald schließen, solange noch was verfügbar ist.

Auch bei Abysse (www.abystyle.com/) in Halle 6 Stand B21 war Sonic eher dürftig vertreten: außer der bereits seit letztem Jahr erhältlichen (zugegebenermaßen extrem attraktiven) Sonic-Spardose und diversen Plüschfiguren wurde lediglich eine neue Pixel-Art Tasse nebst T-Shirt gezeigt. Das gewählte Motiv könnte da nicht passender sein…

 

Bei PBM (www.pbmexpress.nl/) in Halle 5 Stand D18 hatte ich zumindest gehofft, einen Blick auf den Prototyp der von First4Figures angekündigten „Eggman Exclusive“ Statue werfen zu können. Dort wurde aber als Einziges das „Sonic Generations“ Diorama gezeigt. Mario, PacMan und StarWars scheinen im Moment irgendwie viel gefragter zu sein.

 

* * *

Als großer Lichtblick für 2015 stellte sich allerdings Tomy (www.tomy.de/) in Halle 12.2 Stand P11 heraus. Hier ist man voll auf die neue CGI-Serie „Sonic Boom“ eingestiegen. Viele Artikel befanden sich allerdings noch im frühen Prototyp-Stadium, weswegen ein Fotografieren nicht gestattet war, „um nicht frühzeitig innovative Designs preiszugeben„. Da Tomy im Moment wohl die einzige Lizenz für Sonic-Figuren besitzt, war mir das zwar nicht ganz verständlich, aber ich habe mich dennoch bemüht nur dort zu fotografieren, wo ich keine entsprechenden Warnschilder entdecken konnte bzw. (nach Absprache mit den Tomy-Mitarbeitern) nur Sachen, die ohnehin schon auf dem Markt sind.

Neben den bereits in Amerika erhältlichen Standard-Figuren Sonic, Tails, Amy und Sticks sowie den Team-Sets mit Energielasso Sonic/Tails, Knuckles/Amy und Orbot/Cubot wurden noch weitere Figuren mit etwas abweichendem Design gezeigt, wie z.B. ein Knuckles mit noch mehr Bandagen als üblich und ein Tails mit Ölflecken. Ob es sich hierbei um frühe Designs handelte oder um Variationen für noch nicht gezeigte Szenen aus der Serie konnte mir jedoch keiner sagen. Etwas schade ist, dass es nur eine einzige Figur von Sticks zu geben scheint, obwohl sich jetzt schon abzeichnet, dass gerade diese Figur viel mehr nachgefragt wird als die anderen (eBay-Preis fast doppelt so hoch).

 

Auffällig war, dass diesmal verstärkt auf Produkte wert gelegt wurde, die tatsächlich abwechslungsreiches Spielen erlauben (im Gegensatz zu Figuren ‚einfach nur zum Hinstellen‚), wie beispielsweise die Ripcord-Spielesets. Hierbei wird eine Plastik-Reißleine in das Spielzeug gesteckt, die dann beim Herausziehen die Mechanik in Bewegung setzt.

Das schon bekannte „Sonic Boom Launcher“ Set besteht aus einer Abschuss-Rampe in Form eines Hügels der Green Hill Zone, aus der ein blaues Rad mit Sonic darin herausgeschossen werden kann. Mitgeliefert werden auch Aufstell-Hindernisse wie Palmen und Ziele wie Dr. Eggman, um die Sache interessanter zu machen. Das Rad ist außerdem mit blauen LEDs ausgestattet, damit es beim Rollen leuchtet.

 

Die Knuckles- und Eggman-Sets enthalten jeweils eine Figur samt Fahrzeug (bei Knuckles eine Art Hoverboard, bei Eggman sein bekanntes EggMobil), die allerdings nur als Prototypen vorlagen und daher noch nicht perfekt funktionierten. Die Figuren fallen recht leicht herunter bzw. heraus, was Teil des Spielkonzeptes sein könnte.

 

Weiterhin gab es auch ein Playset mit Sonic samt explodierendem Burnbot-Roboter, der teilweise auseinanderfällt, wenn er von Sonic getroffen wird.

 

Lichteffekte bei Spielzeug scheint groß in Mode zu kommen, daher wurden diese auch anderswo eingearbeitet. Eine ausgestellte Sonic-Figur beispielsweise hatte tatsächlich LEDs in den Schuhsohlen, um Sonic’s Füße blau leuchten zu lassen.

 

Für besonders erwähnenswert halte ich die neue Sonic-Maske, die nur äußerlich der von Jazwares ähnelt, denn um die Augenpartie ist sie innen ebenfalls mit flackernden blauen LEDs ausgestattet (die Batterien sind im Stirnbereich eingearbeitet).

 

Ganz neu geplant sind u.A. eine „Sonic Articulated Vinyl Figure“, samt gelbem Hoverboard (zu sehen z.B. in „Sonic Boom“ Folge 9 „Guilt Tripping„), original Sonic Boom „Blur Power Sneakers“ (tragbare Sonic-Hausschuhe mit Leuchteffekt), Tails mit Flugzeug sowie ein „Sonic Saves The Day“ Set mit Sonic, Tails, Eggman und sechs Kristall-Splittern. Auf einer Info-Tafel wurden außerdem die Artikulationsmöglichkeiten einer Knuckles-Figur mit Skates gezeigt, möglicherweise das Gegenstück zu den in der Serie verwendeten Hoverboards.

In Sachen Plüschfiguren gibt es ebenfalls Nachschub. Besonders aufgefallen ist mir hier die „Sonic SFX Deluxe Plush“, eine sprechende Sonic-Plüschfigur samt Chili-Dog aus Stoff, die mehrere Sätze aus der CGI-Serie aufsagen kann sowie eine ‚deformed‘ Plüschfigur, die aus einem großen Sonic-Kopf mit angenähten Mini-Armen und Mini-Beinen besteht.

Zu meiner großen Freude konnte mir Tomy bestätigen, dass all diese Sachen auch in Deutschland erhältlich sein werden, sobald die CGI-Serie hier anläuft. SEGA soll hierzu in Kürze mit diversen Sendern in Verhandlung treten, wobei laut Tomy bevorzugt eine Ausstrahlung im Free-TV angestrebt wird, also SuperRTL, KiKa o.Ä. Denn sollte die Serie auch hier nur auf Cartoon Network im Pay-TV zu sehen sein, erreicht sie natürlich viel weniger Zuschauer, und für besonders hohe Qualität steht dieser Sender auch nicht gerade. Wie ich es am Tomy-Stand schon passend formuliert habe: „If the series will be aired on Cartoon Network over here, then it is doomed“ („Wenn die Serie hier bei uns auf Cartoon Network ausgestrahlt wird, dann ist sie verloren„).

* * *

Wie die meisten sicher schon wissen, scheint SEGA zukünftig nur noch Online-Spiele für PC und SmartPhones entwickeln zu wollen (nachzulesen z.B. hier). Da nochmal ein Sonic-Spiel von Qualität und Umfang wie „Sonic Adventure“ zu erwarten, ist wohl eher Wunschdenken; insbesondere SmartPhone-Spiele sind eher für die Kurzweil als für einen lang anhaltenden Spielgenuss. Umso wichtiger wäre es da, sich anderweitig entsprechende Marktanteile mit Sonic zu sichern, wie eben durch eine erfolgreiche CGI-Serie.

Gegen Mitte des Jahres sollen auf jeden Fall mehr Details bekannt sein; ich werde mich dann nochmal bei Tomy melden und konkret nachfragen.

Geschrieben von: Yellow

1 Neuen Kommentar abgeben

Der Diskussion beitreten
  1. Pingback: Nuremberg Toy Fair Shows us New Sonic Toys | The Sonic Stadium 13.02.15

    […] Check out the full report at Spindash.de […]

Hinterlasse eine Antwort