Erneut fand in Nürnberg die Spielwarenmesse statt und präsentierte ein breites Spektrum an neuem und innovativem Spielzeug. Aber wie sah es in Sachen Sonic aus? Hier erfahrt ihr mehr.

Dieses Jahr stand die Spielwarenmesse eindeutig sehr stark unter dem Einfluss des „Erwachens der Macht“. Wo man auch hinsah, fand man immer auch irgendwelche Artikel zum neuen Star Wars Film von Disney. Von Sammelfiguren über Plüsch bis hin zu ausgefalleneren Dingen wie Cracker oder Liegestühlen war praktisch alles vertreten, ganz vorn mit dabei natürlich der niedliche Roboter BB-8. Wenn doch nur Sonic mal so eine Aufmerksamkeit erhalten würde… insbesondere da dank Regisseur „Jar Jar“ Abrams bei diesem Film zumindest was Logik, Originalität und Konzeption angeht sicher mehr versemmelt wurde als in allen Sonic-Spielen der letzten Jahre zusammengenommen… eine Kritik, die meine Meinung hierzu sehr treffend wiederspiegelt, findet ihr übrigens hier.

Aber ich schweife ab…

Auch andere ‚Mainstream‘-Produkte wie beispielsweise die aktuell sehr populären ‚Minions‘ waren häufig zu finden, ebenso wie klassische Konzepte im Stil von „Flowey the Flower“ aus dem Spiel „Undertale“ (natürlich ohne das fiese Grinsen), bis hin zu ausgfallenen Design-Artikeln fürs Schlafzimmer.

Aber ihr wollt natürlich wissen, was es Neues zu Sonic gab. Über die Suchfunktion der Spielwarenmesse-Webseite war mir diesmal lediglich eine einzige Firma angezeigt worden, die eine Lizenz zu „Sonic the Hedgehog“ besitzen sollte, und zwar Global Industry B.V. aus den Niederlanden (www.globalindustry.nl), weshalb meine Erwartungen von Anfang an nicht sonderlich hoch waren.

Am Stand teilte man mir dann auch mit, dass man zwar ein paar neue Sonic-Produkte im Angebot habe, diese aber nicht zur Messe mitgebracht hätte, und auch im verfügbaren Produktkatalog waren leider keine Abbildungen vorhanden. Falls ich hierzu nachträglich weitere Infos erhalten sollte, lasse ich es euch natürlich umgehend wissen. Ganz allgemein handelte es sich dabei aber ohnehin nur um das ‚übliche Apparel‘, d.h. Kleidung, Tassen und Anhänger. Also nicht wirklich viel, das Fans mit einem Farbdrucker und Transferfolie sich nicht auch selbst machen oder für paar Euro über Print-Webseiten in Auftrag geben könnten.

Bei den anderen für diese Art von Sonic-Produkten aus Vorjahren bekannten Firmen wie Abysse Corp. (www.abystyle.com) oder Bioworld (www.bioworldeurope.com) sah es leider genauso aus, wogegen an Mario und Co. wie üblich kein Mangel herrschte.

PBM (http://www.pbmexpress.nl) hatte in Bezug auf Sonic lediglich das „Tornado“ Diorama von First4Figures ausgestellt, bestehend aus dem klassischen Tornado-Flugzeug gesteuert von Tails, mit einem auf den Tragflächen stehenden Sonic.

Diejenigen, die schon im letzten Jahr vorbestellt haben wissen natürlich, dass First4Figures am 26.01.2016 per e-mail mitgeteilt hat, die Produktion dieses Dioramas (genau wie die Produktion des Modern Super Sonic) sei bereits abgeschlossen und alles auf dem Weg ins Warenhaus. Die Auslieferung dürfte daher schon Mitte Februar / März beginnen. Also nichts, worauf man noch besonders lange warten müsste.

Seiten: 1 2 3 4

Geschrieben von: Yellow

1 Neuen Kommentar abgeben

Der Diskussion beitreten
  1. Pingback: Nuremberg Toy Fair Reveals New 25th Anniversary Details | The Sonic Stadium 03.02.16

    […] Toy Fair season is still in full swing, with London done with, the party rolled into Nuremberg and with it came a lot of new toys and some very interesting 25th anniversary details thanks to our friends over at Spindash.de. […]

Hinterlasse eine Antwort