Der große SpinDash-Jahresrückblick: Sonic im Jahr 2021

Das große 30. Jubiläum einer Videospielikone neigt sich dem Ende zu – was waren die hervorstechenden Sonic-Highlights der vergangenen Monate? Kurz vor Einläuten des neuen Jahres widmen wir uns dieser spannenden Frage mit einem umfangreichen Blick zurück!

Da ist es auch schon wieder so weit: Ein neues Jahr steht unmittelbar bevor – gerade in den Zeiten der Pandemie fliegen die Tage und Wochen gefühlsmäßig nur so dahin. Während die letzten Monate in der realen Welt ein paar weitreichende Herausforderungen geboten haben, hat ein virtueller Videospieligel jedoch gleichzeitig einen ganz speziellen Geburtstag zelebriert!

Sonic the Hedgehog feierte sein großes 30. Jubiläum, eine durchaus sehr beeindruckende Zahl im Hinblick auf eine sich stetig im Wandel befindende Videospiel-Branche. Ein solch wichtiger Geburtstag brachte für uns Fans zahlreiche spannende News, unerwartete Ankündigungen und sogar das ein oder andere besondere Geburtstags-Event.

Reichlich Material also, mit welchem wir diesen traditionellen SpinDash-Rückblick füllen können! Wir schauen uns heute nochmal ganz genau an, was sich in diesem besonderem Jahr 2021 für den blauen Superschall-Igel getan hat – und ebenfalls werfen wir im selben Atemzug einen spekulativen Blick nach vorne hinsichtlich unserer Erwartungen für die kommenden Monate. Begleitet uns doch kurz vor dem Rutsch nach 2022 auf eine kleine Reise in die unmittelbare Vergangenheit! Es war einmal, vor nicht allzu langer Zeit…

Die Sternchen führen euch wie gewohnt zu unserem jeweiligen Original-Artikel.

Januar – April

Das neue Jahr 2021 wurde damals mit alten Entdeckungen begonnen: Prototypen mit faszinierenden Einblicken in den Entwicklungsverlauf diverser klassischer Sonic-Spiele wurden für interessierte Fans zur Verfügung gestellt (*). Beim alljährlichen Awesome Games Done Quick-Event haben talentierte Sonic-Speedrunner wieder für Staunen gesorgt (*) und begeisterte ebenfalls der spielbare Auftritt des blauen Igels beim Puzzle-Spektakel Puyo Puyo Tetris 2 (*). Doch kurz vor Ende des Monats folgte eine überraschende Hiobsbotschaft: Roger Craig Smith, englischer Sonic-Synchronsprecher seit über zehn Jahren, verlässt augenscheinlich die Rolle (*).

Roger ist damit nicht alleine, wie sich Anfang Februar herausgestellt hat, da auch Cindy Robinson, ihres Zeichens die Synchronsprecherin von Amy, wenig später ihren Abgang erklärt hat (*). Eine Aufheiterung bot jedoch die offizielle Ankündigung von Sonic Prime, der etwas verfrüht per versehentlichem Tweet Ende 2020 enthüllten Netflix-Serie des blauen Helden (*). Weiters kam die Bestätigung, dass ein Sonic Mania LEGO-Set tatsächlich zur Realität wird (*) und ebenfalls folgte die Enthüllung des wenig überraschenden Namens des zweiten Sonic-Kinofilmes von Paramount Pictures (*). Während andere offenbar gehen, bleibt Mike Pollock uns glücklicherweise als langjähriger Synchronsprecher von Dr. Eggman enthalten (*), und Fans des bösen Schnurrbartträgers dürfen sich zusätzlich auch auf den längst fälligen spielbaren Auftritt des Doktors in Sonic Forces Mobile freuen (*).

Licht, Kamera, Action: Im März haben offiziell die Dreharbeiten zu Sonic the Hedgehog 2 gestartet (*), Fans der IDW-Reihe des blauen Helden dürfen sich zur Feier des 30. Geburtstages derweil auf ein paar klassisch angehauchte Sonderausgaben freuen, (*) und die Karten liegen gut hinsichtlich eines neuen Brettspieles für gemeinsame Runden mit Familie und Freunden (*). Weiters wird das Jubiläum des Superschall-Igels mit einer hübschen Anniversary-Statue über die erste Konfrontation zwischen Sonic und Dr. Eggman ergänzt (*) und das WonderCon-Panel der IDW Sonic-Comics bot den fleißigen Lesern einen kleinen Ausblick in die unmittelbare Zukunft der Abenteuer in Bildform (*).

Welches der zahlreichen Sonic-Spiele darf sich jetzt eigentlich als das Beste unter ihnen küren? Im Rahmen unseres Gotta Pod Cast haben wir ganz zufällig am 01. April die unerwartete aber letztendlich vollkommen offensichtliche Antwort für euch parat (*)! Weniger als Scherz gemeint, doch dafür umso informativer und faszinierender fiel am selben Tag ein Artikel unseres Redakteurs Yellow aus, der uns die ganz frühen Jahre der Franchise nochmals näher bringt (*). Gleich zwei unglückliche Leaks hatte Spaß-Monat April jedoch zusätzlich noch zu bieten: Auf der Website eines deutschen Synchronstudios wurde plötzlich der Eintrag „Sonic Colours Remastered“ gefunden (*) und haben Bilder zu den Dreharbeiten zum 2. Sonic-Film die Anwesenheit eines gewissen roten Ameisenigels eine gute Weile vor offizieller Ankündigung bestätigt (*). Whoops!

Mai – August

Sonic Boom lebt?! Zumindest kurzzeitig hat die längst eingestellte Nebenreihe Anfang Mai überraschend ein Lebenszeichen von sich gegeben, in Form eines spielbaren Vector im Mobile-Titel Sonic Dash 2: Sonic Boom (*) – weitere News hinsichtlich der Smartphone-Eskapaden des Igels stellten ein Piraten-Crossover mit Danimals-Maskottchen Bongo für Sonic Dash (*) sowie ein Gastauftritt von Sonic im Mobile-RPG Ulala: Idle Adventures dar (*). Ende des Monats wurde es jedoch ernst: Die sogenannte Sonic Central-Präsentation, mit dem Versprechen auf massig News und Neuankündigungen zur Feier des 30. Geburtstages der Franchise, wurde angekündigt (*) – und noch vor Start des Events folgte bereits eine erste freudige Botschaft, Roger Craig Smith bleibt uns als Sonic-Sprecher überraschend doch noch eine Weile länger erhalten (*)
Besagte Sonic Central-Präsentation hatte es am 27. Mai dann bekanntermaßen ordentlich in sich: Nach einer längeren Flaute an neuen Videospielen durften wir uns auf die Ankündigungen von Sonic Colours Ultimate (*), Sonic Origins (*) und einem damals noch unbekannten neuen Sonic Team-Titel (*) freuen. Doch damit noch lange nicht genug, wurden unter anderem ebenfalls ein zweiteiliger Youtube-Short namens Sonic Colours: Rise of the Wisps (*), zahlreiche Kollaborationen mit weiteren Reihen wie z.B. Minecraft (*) und ein Sonic Symphonie-Orchester (*) pünktlich zum Tag des 30. Geburtstages enthüllt. Reichlich Stoff für eine umfangreiche Folge unseres Gotta Pod Cast, in welchem wir alle News und unsere Eindrücke zur Sonic Central-Präsentation mit euch teilen (*).

Nach diesem Streufeuer an neuen Ankündigungen fiel der Geburtstagsmonat Juni verständlicherweise etwas gemächlicher aus. Neben ein paar Updates zu Sonic Colours Ultimate im Rahmen der diesjährigen E3 (*) sowie der Vorstellung einer musikalischen Aquarium Park-Neuauflage (*) horchte der Igel hauptsächlich mit seinem Ausflug in die Welt der Blöcke auf, in Form des Minecraft x Sonic-Crossovers (*). Die Feierlichen am 23. Juni waren dennoch ein ordentliches Fest – ganz besonders für die Ohren, wurde direkt am Geburtstag die wundervolle Sonic 30th Anniversary Symphony für Fans aus aller Welt live ausgestrahlt (*). Der gefeierte Igel fand an diesem besonderen Tag ebenfalls in seiner Superform seinen Weg zu Sonic Forces Mobile (*) und in einem speziellen Artikel zelebrierte auch unsere Fanseite nicht nur das 30. Jubiläum der Franchise, sondern auch unser eigenes bereits vierzehnjähriges Bestehen (*).

Auch der Juli stand relativ stark im Zeichen von Sonic Colours Ultimate: Ein paar der hauptsächlichen Updates im Vergleich zum Original auf der Wii wurden per Trailer vorgestellt (*) und wurde ein neues Soundtrack-Album für die musikalischen Neuauflagen (*) relativ zeitleich mit einem neuen Remix eines Bossliedes für das Spiel präsentiert (*). Abgesehen davon bot der Monat wieder ein paar spannende Speedruns von talentierten Fans im Rahmen von Summer Games Done Quick 2021 (*) und sind Sonic und seine Freunde in Pixelform auch Teil des Puzzle-Spielchen Picross S: SEGA Mega Drive & Master System-Edition (*).

Im August gewann der blaue Raser dann wieder mächtig an Fahrt: Schon am Anfang durften wir dank freundlicher Einladung von SEGA und Koch Media Sonic Colours Ultimate anzocken, unser Gameplay aufnehmen und somit erste Eindrücke sammeln und unseren Lesern auf unserer Hauptseite (*) und Zuhörern unseres Gotta Pod Cast (*) präsentieren. Auch der unterhaltsame Sonic Colours: Rise of the Wisps-Short landete im Doppelpack auf Youtube, zuerst mit Part 1 (*) und eine Woche darauf bereits mit Part 2 (*). Doch es drehte sich nicht alles nur um Sonic Colours: Die Ankündigung von Knuckles in Sonic the Hedgehog 2 samt seinem Sprecher, dem berühmten Schauspieler Idris Elba, versetzte die Fanbase ins Staunen (*). Sonic und Tails rollen ebenfalls in Ball-Form bei Super Monkey Ball: Banana Mania vorbei (*), für weiteres Fanspiel-Material in Fülle sorgte zusätzlich die fleißige Fanbase im Rahmen des SAGE 2021-Events (*) und zusätzlich durfte der blaue Igel wieder beim hauseigenen MMORPG Phantasy Star 2 vorbeischauen, in Form eines neuen 30th Anniversary-Events (*). Gerade mal gute zwei Wochen vor Release tauchte dann jedoch eine unglückliche Nachricht für europäische Fans auf: Die physische Version von Sonic Colours Ultimate musste leider auf vorerst unbestimmte Zeit verschoben werden (*).

September – Dezember

Am 03. September war es, vorerst noch per Early Access für Käufer der digitalen Deluxe-Edition, dann endlich so weit: Sonic Colours Ultimate wurde herausgebracht (*), wenn auch in Europa vorerst nur digital – wenig später wurde klargestellt, dass wir Anfang Oktober mit der physischen Version rechnen können (*). Wir haben diese neue Version des Wii-Klassikers natürlich auf Herz und Farben geprüft, in unserem umfangreichen SpinDash-Review (*).
Doch damit nicht genug, in diesem Monat wurde schließlich auch der digitale Soundtrack der 30th Anniversary Symphony zum Kauf zur Verfügung gestellt (*) und wurden durch das Erweiterungspaket von Nintendo Switch Online auch ein paar Mega Drive Spiele, darunter Sonic the Hedgehog 2, für den Streaming-Dienst bestätigt (*). Und als besonderes Highlight für unsere Fanseite durften wir die bereits 100. Folge unseres Gotta Pod Cast aufnehmen und zum Anhören zur Verfügung stellen (*).

Doch auch ein rastloser Igel wird irgendwann mal müde, im Oktober begann langsam der wohlbekannte Winterschlaf für die Franchise. Nur wenige News haben den Monat etwas aufgelockert, hauptsächlich das Auftauchen des aus Sonic Unleashed bekannten Werehog nicht nur in Sonic Forces Mobile (*), sondern auch in Sonic Dash (*). Um die stille Zeit etwas aufzulockern, haben wir uns leicht verspätet im Gotta Pod Cast unseren Eindrücken von Sonic Colours Ultimate gewidmet – mit einem geschätzten Gast, hat SpinDash-Userin LizzySNSRS sich uns dafür angeschlossen (*).

Im November ist dann ein Ameisenigel aus Angel Island eingesprungen: Ein Knuckles-Kostüm wurde für das populäre Plattformer-Battle Royale Fall Guys hinzugefügt (*). Ein mächtiges Performance-Upgrade auf 60fps haben dann gleich drei abwärtskompatible Sonic-Games auf der Xbox Series X/S erhalten (*) und hat sich der blaue Igel erneut in der Monster Hunter-Franchise blicken lassen, per Crossover-Event für Monster Hunter Rise (*). Ein alter Bekannter aus Sonic Forces machte derweil die Rennstrecken von Sonic Forces Mobile unsicher (*), Sonic Boom hätte im deutschen Raum offenbar bald schon Netflix verlassen sollen (*) und zu guter Letzt hat ein Patch ein paar der hervorstechenden Probleme von Sonic Colours Ultimate geflickt (*).

Im Dezember ist Sonic jedoch aus seiner temporären Winterruhe schnell wieder hochgeschreckt, um sein Geburtstagsjahr mit einem Knall zu beenden. Es war schließlich höchste Zeit, dass wir endlich mehr Infos zum 2. Sonic-Film erhalten, und begann die Flut mit der Ankündigung, dass die englische Sprecherin von Tails auch im Film den jungen Bastler vertonen wird (*). Doch wo bleibt eigentlich der mit Spannung erwartete Trailer?
Natürlich bei den Game Awards 2021, wie zusammen mit der Vorstellung eines Filmposters verlautet wurde (*). Beim großen Event am 09. Dezember war es dann auch so weit, der erste Trailer von Sonic the Hedgehog 2 wurde feierlich präsentiert (*) – but wait, there’s more, hat dort wenig später auch der neue Sonic Team-Titel einen ersten richtigen Trailer erhalten und wurde das Projekt offiziell als Sonic Frontiers enthüllt (*). In unserem Gotta Pod Cast haben wir über diese zwei Enthüllungen natürlich ausführlich diskutiert (*) – und ebenfalls in einer etwas früheren Folge zusammen mit unserem SpinDash-Kollegen Fasti auf eine von Fans eher weniger gut aufgenommene virtuelle Konzert-Vorstellung des Künstlers Steve Aoki sowie auf die 30th Anniversary-Sonderausgabe von IDW reagiert (*).
Im weiteren Verlauf des letzten Monats von 2021 rollte ein weiterer hilfreicher Patch für Sonic Colours Ultimate an (*), die musikalische Sonic Sessions-Initiative startete mit einem Remix von Escape From The City (*), Sonic Boom scheint es auf Netflix glücklicherweise doch noch etwas länger zu gefallen (*) und als letzte große Ankündigung wurde auch das Sonic the Hedgehog LEGO-Set endlich mit finalem Design enthüllt (*). Pfew, was für ein ereignisreicher Abschluss dieses Geburtstagsjahres!

Persönliches Resume

Die Geschenke sind ausgepackt, die Dekorationen wurden wieder verstaut und das Konfetti entsorgt – das große 30. Jubiläumsjahr des blauen Helden ist nach dem heutigen Tag offiziell vorüber! Konnten die über das Jahr verteilten Feierlichkeiten den großen Erwartungen im Vorfeld gerecht werden – besonders nach einem relativ ereignislosen Jahr 2020, besonders in Hinblick auf die Videospiel-Welt dieser Franchise?

Persönlich tendiert meine Antwort zu einem vorsichtigen „ja“. Auch wenn wir bei den Videospielen in diesem Jahr letztendlich „nur“ ein Remaster eines zehn Jahre alten Wii-Titels erhalten haben, wurden uns dennoch einige vielversprechende Einblicke in die unmittelbare Zukunft geboten. Ein neues Hauptspiel ist bereits auf dem Weg und pendelt einen Release im Jahr 2022 an, und auch wenn wir zu Sonic Frontiers bisher bedauerlicherweise noch kein Gameplay per se erhalten haben, bietet das Setting einer vergleichsweise viel offeneren Welt einiges an Potential. Für Freunde der klassischen Mega Drive-Abenteuer schafft derweil Sonic Origins Abhilfe, das zwar auch noch mit einem Mangel an näheren Informationen glänzt, aber mit großer Wahrscheinlichkeit auch im nächsten Jahr zur Veröffentlichung gelangen wird. Wer mit Sonic nebenbei gerne auch auf Crossover-Abenteuer geht, hatte ebenfalls einige coole Kollaborationen zu entdecken – der blaue Igel stattete im Laufe des Jahres unter anderem Minecraft, Monster Hunter Rise, Fall Guys, Phantasy Star Online 2 und einer ganzen Palette an diversen Mobile-Titeln einen Besuch ab. Smartphone-Zocker wurden ebenfalls mit regelmäßigen Updates und Charakteren besonders in Hinblick auf Sonic Forces Mobile und Sonic Dash ordentlich versorgt, und eine große Motivation nochmals ein paar ältere Sonic-Titel abzustauben und neu zu erleben stellte für Besitzer einer Xbox Series X/S schließlich der Framerate-Boost für Sonic Unleashed, Sonic Generations und Sonic & SEGA All-Stars Racing Transformed dar, der das Spielerlebnis dieser Titel aufgrund des deutlich spürbaren Upgrades stark verbessert hat.

2021 kann also in klassischer Nahrungsmittel-Analogie als solide Vorspeise verstanden werden, mit einem kleinen Appetithäppchen in Form von Sonic Colours Ultimate, das trotz einiger vermeidbarer Fehler bei der Zubereitung eine gelungene neue Art darstellt, ein solides Spiel der vergangenen Sonic-Ära nochmals bzw. vielleicht sogar erstmals zu erleben. Der hoffentlich köstliche Hauptgang, auf den sich alle ausgehungerten Fans verständlicherweise so richtig freuen, wird uns jedoch mit großer Wahrscheinlichkeit im Rahmen von 2022 aufgetischt – das vergangene Jubiläumsjahr könnte deshalb etwas fad ausgefallen sein und nicht gänzlich jeden Geschmack getroffen haben.

Doch Videospiele sind nicht alles – ein etwas perplexer Satz bei einer Reihe wie Sonic, der sich jedoch auch in den vergangenen Monaten wieder bewahrheitet hat. Auch abseits der virtuellen Abenteuer hatte 2021 für die ikonische Stachelratte einiges in petto:

Während die IDW-Hauptausgaben sich auf dem Weg zur Ausgabe Nr. 50 nach Abschluss der nervenaufreibenden Zombot-Saga sich aktuell eher etwas gemächlicheren Einzelgeschichten widmen, konnte speziell die 30th Anniversary-Sonderausgabe für ein ungemein unterhaltsames Leseerlebnis sorgen. Der zweite Sonic-Kinofilm von Paramount Pictures kommt zwar erst am 31. März 2022, doch der erste Trailer aus den Game Awards im Dezember ließ die Vorfreude vieler Fans, meine Wenigkeit eingeschlossen, bereits durch die Decke gehen. Der 30. Geburtstag hatte ebenfalls massenhaft Sonic-Merchandise für quasi jeden Geschmack zu bieten, nicht weniges davon dank dem SEGA Shop auch in Europa relativ einfach zu kriegen. Und während das Steve Aoki-Konzert leider eine Fehlzündung dargestellt hat, wurde mit der Ausstrahlung der 30th Anniversary Symphony allen musikalisch begeisterten Fans pünktlich am 23. Juni ein Geburtstag geboten, an den man sich mit Freude zurückerinnert.

Einzig Sonic Prime lässt aktuell noch geduldig auf sich warten, wider meiner eigenen Erwartungen haben wir abseits der Ankündigung kaum Informationen und keine Screenshots oder bewegte Bilder zur Netflix-Serie des blauen Igels erhalten. Eine kleine Ernüchterung, die jedoch vermutlich auch einer potentiellen Verzögerung der Produktion durch die Pandemie geschuldet sein könnte. Ich warte weiterhin geduldig auf erste Einblicke auf den neuesten Ausflug von Igel und Co. auf die Mattscheibe.

Wenn ihr letztendlich ausschließlich den Videospielen des blauen Igels etwas abgewinnen könnt, war 2021 gewiss eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr, doch letztendlich eher in der Hinsicht, dass wir endlich eine ungefähre Richtung hinsichtlich der unmittelbaren Zukunft dieser Franchise erhalten haben. Für die Multimedia-Enthusiasten unter uns die sich jedoch auch für die Comics, die Filme und die weiteren Aspekte dieser Franchise begeistern können, sollte das vergangene Jahr durchaus relativ zufriedenstellend ausgefallen sein, würde ich mutmaßen. Für mich persönlich war das durchaus der Fall, ich blicke mit einem zufriedenen Lächeln auf ein ereignisreiches und stellenweise sehr schönes 30. Jubiläum des blauen Igels zurück.

Wie gewohnt möchte ich mich nochmals in einer kleinen Aufstellung meinen persönlichen Sonic-Highlights von 2021 widmen:

– Sonic Colours Ultimate / Sonic Colours: Rise of the Wisps
Letztendlich kann ich nicht aus meiner Haut: Ich bin ein relativ großer Fan von Sonic Colours und hatte bereits vor zehn Jahren mit dem Original sehr viel Spaß. Obwohl das Remaster speziell um den Release herum mit einigen unschönen technischen Problemen zu kämpfen hatte, hab ich meinen erneuten Durchgang durch das kunterbunte Abenteuer sehr genossen und viele der zusätzlichen Extras und Verbesserungen im Vergleich zum Hauptspiel geschätzt. Ebenfalls darf nicht unerwähnt bleiben, dass die Entwickler auch Monate nach Release noch fleißig Patches für ein verbessertes Spielerlebnis nachgeliefert haben – keine gänzliche Selbstverständlichkeit, mit strengen Blick z.B. auf Team Sonic Racing.
Ein weiteres Lob geht in diesem Atemzug natürlich auch an die Verantwortlichen der unterhaltsamen Kurzserie Rise of the Wisps, die mit ihren zwei Parts vor Release des Spieles auf Youtube zum freien Anschauen zur Verfügung gestellt wurde. Mit einem ansehnlichen Artstyle toll animiert, von den Sprechern kompetent synchronisiert, gewürzt mit diversen recht gelungenen Scherzen und sogar ein wenig mitreißender Action im zweiten Part, war dieser Short ein toll gelungenes Beiwerk zum Remaster, das definitiv zum mehrmaligen Anschauen und Genießen einlädt.

– Die 30th Anniversary-Ausgabe der IDW-Reihe
Obwohl ich nach wie vor viele lobende Worte für die IDW-Comics des blauen Igels übrig habe, plätschern die Hauptausgaben aktuell zwar sehr gut geschrieben aber etwas wenig aufregend auf ihren Weg zur großen Nr. 50 vor sich hin. Doch ein großes Highlight stellte die im Mai veröffentlichte Sonderausgabe zur Feier vom 30. Geburtstag des blauen Igels dar, die uns zur Abwechslung in die Welt von Classic Sonic und seinen Freunden und Gegnern entführt und speziell mit der von Ian Flynn geschriebenen Hauptgeschichte „Seasons of Chaos“ eine extrem unterhaltsame Story in Überlänge mit zahlreichen spaßigen Charakterinteraktionen geboten hat. Die Lachmuskeln wurden mit dieser und den beiden weiteren Kurzgeschichten bei mir nicht nur einmal strapaziert, das Artwork komplimentierte den klassischen Sonic-Stil der Mega Drive-Titel derweil sehr ansehnlich. Ein durch und durch gelungenes Leseerlebnis, das ich jedem Fan der Sonic-Reihe auch aufgrund der Eigenständigkeit nur wärmstens ans Herz legen kann, ganz egal ob man mit den IDW-Comics des Igels etwas anfangen kann oder nicht.

– Der Framerate-Boost für Sonic Unleashed & Sonic Generations auf Xbox Series X/S
Im Vorfeld ein Disclaimer: In Ermangelung einer Xbox Series X/S konnte ich diese Upgrades leider nicht am eigenen Leib genießen. Doch zu erleben wie zwei meiner absoluten Lieblingsspiele der Franchise im Nachhinein ein derart mächtiges Performance-Update erhalten haben, samt durchgehend flüssigen 60fps was bei einer flotten Reihe wie Sonic durchaus ein relativ stark unterschiedliches Spielgefühl bedeutet, hat mich sehr gefreut und in mir auch das Verlangen geweckt, mir irgendwann vielleicht doch die neueste Konsolengeneration von Microsoft zuzulegen. Auch ohne es gespielt zu haben sahen manche Eindrücke samt Videos der Fans sehr faszinierend aus und ist mir die Kinnlade durchaus nach unten geklappt, als ich mir einen vollständigen Durchgang von Jungle Joyride aus Sonic Unleashed angesehen habe, das in der Originalversion durchaus zu Hängern tendierte. Wirklich ein cooler und sehr willkommener Zug der Verantwortlichen, diese beiden abwärtskompatiblen Fan-Favoriten nach so vielen Jahren noch mit einem derartigen Update zu versorgen.

– Die Sonic 30th Anniversary Symphony
Was für eine Vorstellung! Ich hatte ursprünglich ein nettes aber ansonsten nicht sonderlich hervorstechendes Konzert erwartet – was wir stattdessen bekommen haben, war so viel mehr. Angefangen mit wundervoll-idyllischen orchestralen Medleys zu zahlreichen Titeln quer durch die Geschichte der Reihe, mündete die Vorstellung schließlich mit der zweiten Hälfte dank Tomoya Ohtani und Crush 40 zu einem mitreißenden Rockfest, mit einem epochalen Finale in welchem alle Stile nochmals zusammenfließen. Ein kleines Shoutout gibt es meinerseits speziell für die großartige Neuversion von Endless Possibility, meinem persönlichen Lieblingstheme der Reihe. Viel besser hätte man diese auf musikalischer Ebene meist hervorragende Reihe am 23. Juni nicht würdigen können, und wer sich das Konzert bis heute noch nicht angehört hat – unbedingt nachholen, ganz große Empfehlung!

– Der Trailer zu Sonic the Hedgehog 2
Das lange Aufbleiben hat sich eindeutig gelohnt: Bei den Game Awards erstmals ausgestrahlt, am Freitagmorgen unserer Ortszeit, hat der erste Trailer zum Sonic Movie-Sequel richtig gut eingeschlagen. Gemessen an den gezeigten Szenen wirkt der zweite Film in vielerlei Hinsicht viel besser mit der Sonic-Franchise verwurzelt als noch der Vorgänger, mit einem Fokus auf den wildes, den Planeten umspannendes Abenteuer, diversen aus den Spielen bekannte Elemente wie der Tornado oder GUN, in Kombination mit der altbekannten Mythologie rund um den Master Emerald. Die Auftritte von Tails und besonders von Knuckles am Ende vom Trailer wecken den Wunsch schon bald mehr von ihnen in diesem Film-Universum zu sehen, und als persönliches Plus kommt das Design von Dr. Eggman, erneut großartig gespielt von Jim Carrey, nun viel näher an die Vorlage aus den Spielen heran. Meine Vorfreude ist wirklich richtig groß auf den Film und hat dieser mitreißende, unterhaltsame erste Trailer dazu extrem stark beigetragen.

– Der Gotta Pod Cast!
Alle Jahre wieder: Natürlich muss auch unser Podcast-Projekt als eines meiner unbestrittenen Sonic-Highlights erwähnt werden. Dieses Jahr haben wir tatsächlich den Meilenstein von 100 Folgen geknackt – und ein Ende ist vorerst noch nicht in Sicht. Es macht mir nämlich nach wie vor sehr viel Spaß über die Sonic-Ereignisse der Woche mit meinem Co-Host sowie unseren Gästen zu plaudern und über die unterschiedlichsten Themen der Reihe zu diskutieren und zu sinnieren – natürlich wie bei uns gewohnt mit fragwürdiger Professionalität und vollkommen frei Schnauze, kein Skript ist weit und breit zu erkennen. Das neue Jahr hat wenn es nach uns geht noch viele weitere Folgen unseres großen SpinDash-Projektes in petto, und ich hoffe sehr auch ihr habt Spaß beim regelmäßigen Reinhören!

Was derweil meine persönlichen Enttäuschungen dieses Sonic-Jahres angeht, bleibt die Liste erneut relativ übersichtlich klein. Das seltsam animierte virtuelle Sonic-Konzert von Steve Aoki hat meinen persönlichen Musikgeschmack nicht unbedingt treffen können und finde ich einen großen Mangel an tatsächlichen Sonic-Liedern schade, der Release-Zustand von Sonic Colours Ultimate, wenn auch inzwischen deutlich verbessert, ließ erneut ein paar Fragen auf die Qualitätskontrollen im Hause SEGA aufkommen und weiterhin kein Gameplay zu Sonic Frontiers erhalten zu haben ist trotz eines auf dem ersten Blick vielversprechenden Trailers ebenfalls etwas ernüchternd, da ich wirklich sehr gerne mit eigenen Augen erleben möchte, wie Sonic potentiell in einem Open World-Setting funktionieren könnte. Doch ansonsten kann ich persönlich nicht meckern, der 30. Geburtstag der Franchise ging größtenteils reibungslos und gelungen über die Bühne.

Das war 2021 – doch was bringt 2022 für den Igel und seine Freunde? Nun, so einiges: Ein neuer Kinofilm erreicht Anfang des Jahres die Leinwände, mit Sonic Origins und Sonic Frontiers, sollte der Releasezeitraum mit Winter 2022 für Letzteres halten, stehen zwei große Videospiel-Veröffentlichungen auf dem Programm, die IDW-Reihe erreicht mit der 50. Ausgabe einen mit Spannung erwarteten Meilenstein und mit relativer Sicherheit werden uns auch endlich erste signifikante Infos zur Netflix-Serie Sonic Prime im neuen Jahr präsentiert werden, mit etwas Glück in Kombination mit einem Release sogar schon im selben Jahr.
Merkt ihr was? Jap, 2022 wirkt bereits jetzt schon vollgepackt mit Sonic-Content für gleich mehrere Zweige dieser Franchise, es scheint das aufregendste und turbulenteste Sonic-Jahr in sehr langer Zeit zu werden. Wie letztendlich tatsächlich die Qualität dieser Veröffentlichungen ausfallen wird, muss sich natürlich erst zeigen – speziell in Hinblick auf Sonic Frontiers gehe ich erst mal mit einem sehr vorsichtigem Hauch von Optimismus ran, doch hier hoffe ich, dass die im Laufe des Jahres gewiss kommenden Infos zum Spiel ein wenig mehr Vorfreude in mir erwecken können. Doch aller restlichen Bedenken zum Trotz: 2022 wird in meinen Augen ein sehr großes Jahr für den Igel, das in mehrerer Hinsicht die Richtung für die weitere Zukunft der Franchise vorgeben könnte. Als News-Schreiber sehe ich mich bereits für zahlreiche Artikel in die Tasten hauen, um euch so gut als möglich in einem potentiell ganz besonderen Sonic-Jahr auf dem Laufenden zu halten – und spätestens in einem Jahr, wenn der nächste Jahresrückblick ansteht, wissen wir ob die im Vorfeld großen Erwartungen tatsächlich eingetroffen sind!

Doch genug von uns – was ist mit euch? Wie sehen eure persönlichen Sonic-Highlights des Jahres 2021 aus, was nehmt ihr von diesem Jahr mit und wie lautet eure Prognose für 2022? In den Kommentaren könnt ihr uns sehr gerne eure eigenen Eindrücke zu den vergangenen Ereignissen rund um Igel und Co. mitteilen.

All unseren treuen Lesern, Fans und (Team-)Mitgliedern wünschen wir abschließend einen guten, sicheren und gesunden Rutsch und ein Frohes Neues Jahr 2022 – wir sehen uns im neuen Jahr garantiert in gewohnter Stärke wieder!

Geschrieben von: DEV

Sonic-Fan mit Passion, mag besonders ein gewisses verrücktes Genie mit beeindruckendem Schnurrbart und Hang zur Welteroberung. Fan des Igels seit 2007, ganz egal ob Classic, Adventure, Modern oder Boom. Doch auch abseits der Spiele besteht ein großes Interesse besonders an den Comics, den TV-Serien und den unzähligen tollen Werken der kreativen Fanbase.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort