Eingeholt: Big the Cat in Sonic Forces Speed Battle

Vielen Liebhabern des Fanfavoriten wird kein Frosch im Hals stecken, wenn sie ihren Freudenschrei loslassen: Big the Cat ist nach einiger Zeit Pause zurückgekehrt und darf in Wettrennen zeigen, was hinter seiner gemächlichen Erscheinung steckt.


Nachdem seit dem letzten Update verdächtigerweise Froggy an den Ziellinien herumhüpfte, gesellt sich nun im neusten Update für den Multiplayer-Raser auch die andere lila Katze dazu und bringt ein neues Arsenal an Waffen mit sich. Die hat er auch bitter nötig. Denn kann er zwar durch seinen 10/10 Kraftwert nicht leicht von seinen Konkurrenten gestoppt werden , wenn er mal in Bewegung kommt, muss er mit einer Geschwindigkeit von 5/10 und einer Beschleunigung von 6/10 er wohl mit anderen Mitteln kämpfen, um überhaupt an die Spitze zu gelangen. Dazu kann er zum Beispiel seinen Schirm aufspannen, um mit dem günstigen Wind nach vorne zu reiten. Alternativ kann er den Gegnern auch Seerosen aus dem heimischen Tümpel in den Weg legen, denen man dank ihren gezielten Wasserspritzern besonders aufmerksam ausweichen muss. Zu guter Letzt möchte Big seinen Rivalen noch ein Häppchen Fisch anbieten, macht aber eher diese zum Snack, weil er leider nur einen Chomper angelt. Naja, der Gedanke zählt, nicht?

Weeee~

Mit dem Kater wurde auch eine neue Strecke ins Spiel gestellt, auf der ihr euren neuen Fang gleich ausprobieren könnt. Falls er euch ins Netz geht, jedenfalls: Big ist einer der superseltenen Charaktere, deren Marken man sich nur schwer angeln kann. Um das Ganze zu umgehen, könnt ihr im Shop für 5,49€ genug Marken kaufen, um ihn euch gleich freizuschalten.

„Hello.“

Freut ihr euch über den Zusatz? Seid ihr bereit, euch für ihn ins Rennen zu stürzen? Packt ihr gar den Geldbeutel aus? Oder wollt ihr den Kater garnicht aus dem Sack lassen? Diskutiert in den Kommentaren!

Thigolf

Geschrieben von: Thigolf

Thigolf, auch Mensch genannt, ist ein Redakteur, der 2004 mit Advance 3 ersten Kontakt mit Sonicspielen hatte und 2007 mit dem Seeabenteuer Rush Adventure vollständig zum Fan konvertiert wurde. Seit Anfang 2014 ist er als Redakteur bei Spindash dabei und kümmert(e?) sich primär um die Reviews der Boom-Serie, wo es ihm die Dachsdame Sticks besonders angetan hat.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort