GamesCom 2013 Bericht

Bereits zum fünften Mal öffnet die GamesCom in Köln ihre Türen für alle Spiele-Fans. Hier findet ihr meine diesjährigen Eindrücke.

<<

Für jeden echten Sonic-Fan ist der Nintendo-Stand in Halle 9 natürlich das erste Ziel. Hier konnte ich „Sonic Lost World“ für die Wii-U und den 3DS testen. Die Wii-U Demo beinhaltete die Level „Windy Hill„, „Frozen Factory“ 1 und 2 sowie diesmal auch „Silent Forest„, welcher bisher nur aus Trailern bekannt war.

Screenshots, Trailer und Infos gibt es ja von offiziellen Quellen bereits zuhauf. Auf jeden Fall erwähnen möchte ich aber, dass das Spiel technisch meiner Meinung nach sehr gut gelungen ist. Es spielt sich flüssig in sauberen 60 FPS, und das Level-Design steckt voller Überraschungen und erstklassiger Ideen. Besonders schön empfinde ich es auch, dass es sowohl schnelle wie langsamere Strecken gibt und das Spiel somit den ‚Speed-Freaks‘ genauso entgegenkommt wie den ‚Forschern‘, die lieber nach Extras und geheimen Abkürzungen Ausschau halten und jedes Level im Detail erkunden wollen. Einen Geheimgang habe ich schon mal entdeckt; Sonic wird dann durch die Wand hindurch in einem kreisförmigen Ausschnitt dargestellt.

Auf dem Wii-Gamepad wird zudem immer die aktuelle Route mit Weg zum Ziel angezeigt, was die Orientierung erleichtert. Ein direktes Spielen über den Bildschirm des Gamepad war in der Demo-Version noch nicht möglich, soll aber in der fertigen Version dann funktionieren.

[Not a valid template] [Not a valid template]
[Not a valid template] [Not a valid template]

Die 3DS-Demo enthielt die Level „Windy Hill“ einschließlich dem Übungslevel „Windy Hill Tutorial„, „Desert Ruins“ Zone 1 und 2 sowie „Frozen Factory“ Zone 1. Auch diese Version halte ich für gelungen, jedoch schienen mir die Level etwas eingeschränkter. Während man bei der Wii-U viele Level-Teile um ganze 360 Grad drehen kann, findet man beim 3DS allzu oft links und rechts Begrenzungen, was sich anfühlt, als laufe man nur auf einer gewölbten Strasse, die sich ein wenig nach links oder rechts ‚kippen‘ lässt.

Interessant war auch das „Frozen Factory“ Level, bei dem Sonic anfangs auf einem Snowboard surft.

[Not a valid template] [Not a valid template] [Not a valid template]

Leider konnten mir die Mitarbeiter am Messestand keinerlei Detail-Fragen zu Story, Verbindungsmöglichkeiten zwischen Wii-U und 3DS oder möglichen Konsole/Game Bundles beantworten, und im Business-Center war kurzfristig für einen Niemand wie mich kein Termin mehr zu bekommen, wodurch mir auch der Zugang zu den dort exklusiv anspielbaren Games verwehrt blieb.

[Not a valid template] [Not a valid template]

Wer den Nintendo-Stand besucht, sollte sich auf jeden Fall auch die anderen Spiele im Nintendo-Lineup ansehen. Erwähnenswert halte ich folgende:

Pokemon X“ und „Pokemon Y“ für den Nintendo 3DS. Dieses Spiel kommt vor allem grafikmäßig gut an und wirkt an vielen Stellen fast wie ein Zeichentrickfilm. Mittels Touchpen kann man mit den Pokemon auch interagieren und sie streicheln oder füttern.

Abgesehen von unterschiedlichen Pokemon sollen beide Versionen laut Auskunft einer Nintendo-Mitarbeiterin identisch sein.

[Not a valid template] [Not a valid template] [Not a valid template]

Pikmin 3“ für die Wii-U folgt vom Konzept her den Vorgängerversionen. Auf einem fremden Planeten steuert man kleine Wesen, die ‚Pikmin‘, um innerhalb einer vorgegebenen Zeit leichte bis komplexe Aufgaben zu erledigen, wie das Einsammeln von Früchten, das Bekämpfen von Gegnern oder die Reparatur des eigenen Raumschiffs. Neu ist diesmal der Multiplayer-Modus mittels Split-Screen und die Positions-Anzeige auf dem Wii-U Gamepad.

[Not a valid template] [Not a valid template] [Not a valid template]

Weitere interessante Spiele sind „Super Mario 3d World„, „Mario Kart 8“ und „Donkey Kong Country: Tropical Freeze„. Dem Spiel „Wii Party U“ konnte ich hingegen nicht so viel abgewinnen, denn es ist nur ein simples Party-Spiel mit einfachen Vorgaben, wie beispielsweise das Aufsammeln von die Strasse herunter rollenden Äpfeln oder das Steuern von umfallenden Dominosteinen.

[Not a valid template] [Not a valid template] [Not a valid template]
[Not a valid template]

Auf der Nindendo-Bühne wurden außerdem „Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant“ und „Zelda: A Link Between Worlds“ vorgestellt.

•   •   •

Auch der nordöstliche Teil von Halle 9 dürfte für Viele interessant sein, denn hier haben die Manga-, Anime- und Fanartikel-Stores ihre Stände aufgebaut. An Nintendo-Artikeln (vorwiegend Mario) herrschte hier kein Mangel, wogegen Sonic-Artikel wie üblich eher dünn gesät waren. Am Stand von Kingplayer gab es einige Plüschfiguren sowie die Sonic Buildable Figures und Racer von Gacha. Bei Cool2U entdeckte ich allerdings noch ein „Sonic Fleece Blanket„, ein riesiges softweiches Badetuch für nur 20.- Euro. Ein echtes Schnäppchen, würde ich sagen… daher holt sie euch, solange noch welche da sind. Und vielleicht auch gleich einige weitere coole Extras, wie die ‚Minish Cap‘ aus dem gleichnamigen Zelda-Spiel.

[Not a valid template] [Not a valid template] [Not a valid template]
[Not a valid template]

Schaut auch mal am Panini-Stand (B-060a) vorbei, denn dieser Verlag veröffentlicht das deutsche Sonic-Comic. Gebt euch als Sonic-Fan zu erkennen und sagt schöne Grüße, um zu zeigen, dass Sonic nicht nur etwas für Kleinkinder ist. 😉

Seiten: 1 2

Geschrieben von: Yellow

2 Kommentare

Der Diskussion beitreten
  1. superjoi vor 4 Jahre | Antworten
    seit wochen diese neuhiek keit in zwischen ist sonic dash 1.5.0 zu upgraden und das sonic sonderheft 1 ist erschienen.

Hinterlasse eine Antwort