Gerücht: Rechtsstreit um Archie Comic Charaktere

Der amerikanische Comiczeichner Ken Penders klagt die Charaktere, die er für die Archie Sonic-Comics erfunden hat, ein. Er will, dass dieser Großteil an Charakteren weder von den neuen Archie Comic Autoren noch von SEGA verwendet werden dürfen.

<<

Bitter für die Zukunft der amerikanischen Archie Comic Reihe von Sonic the Hedgehog wenn diese Meldung tatsächlich stimmt:

Ken Penders, Zeichner der Sonic Comics seit Ausgabe 160, versucht die Charaktere die er für die Comic Serie erfunden hat, zu lizensieren. So könnten sie nie wieder in der Comicserie auftauchen, denn weder Archie, noch SEGA dürften die Charaktere dann weiter verwenden. Auch Neuauflagen alter Comics wie die Sammelbände „Sonic Encyclopedia“ würde dies völlig ausschließen.

In seinem eigenen Forum, wo seine Fans über Werke die er neben Sonic auch für Star Trek und andere Reihen beigetragen hat, diskutieren können, schreibt er:

„Vorerst können sie [Archie] keine meiner Storys neudrucken lassen oder in irgendeinem Medium meine Charaktere verwenden. Julie-Su, Geoffrey St. John, Hershey, Rob O‘ the Hedge, Lien-Da, die Dark Legion samt dem Rest und den Konzepten die ich erfunden habe – eingeschlossen alternative Dimensionen und Zukunftsszenarios – können nicht mehr verwendet werden.“

Penders war in seiner Zeit als Zeichner prägend mit seinen Ideen für die Serie. Viele seiner Charaktere sind noch heute feste und wichtige Bestandteile der Geschichten.

Auch SEGA könnte von diesem Rechtsstreit betroffen sein, da die Twilight Dimension aus Sonic Chronicles: Die dunkle Bruderschaft ebenfalls auf der Erfindung von Ken Penders basiert. Wie das Verfahren ausgeht, bleibt abzuwarten. Ihr könnt euch sein ganzen Bericht um dieKlage in seinem Forum durchlesen.

Quelle: Ken Penders Forum

Geschrieben von: Spark

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort