Iizuka: Weniger Story, mehr Gameplay

Bald braucht Takashi Iizuka wohl eine eigene News-Kategorie auf dieser Seite, denn seine Aussagen sorgen wie immer für viel Gesprächsstoff: Zukünftige Sonic Spiele werden weniger Story haben, dafür wird sich nun mehr auf das Gameplay konzentriert.

Spong.com, die Gamingseite bei der auch Sonic Stadium Gründer Svend Jocelyne mitwirkt, konnte Iizuka zu Sonic Colours interviewen und eine Aussage betrifft wohl alle zukünftigen Spiele:

„Ich hatte das Gefühl, dass die Serie zu ernst wurde und die Story immer tiefer wurde, wobei ich Sonic eher als eine Reihe sehe die Spaß macht. Ich kam zu der Ansicht durch Mario & Sonic, weil das Spiel eine „pick-up-and-play“ Erfahrung bietet, da jeder das Spiel leicht aufnimmt und Spaß daran haben kann.

Ich denke das ist eine bessere Richtung für die Sonic Reihe, und das ist auch der Grund warum Sonic Colours in einer freundlichen Umgebung die Spaß macht, handelt. „

Damit geht die Sonic Reihe wieder in die Richtung, die schon bei Sonic Unleashed angeklungen ist: Eine Handlung, die weniger komplex ist und dafür viel Platz für Humor und Abenteuer hat.

Wie seht ihr das? Braucht Sonic eine tiefgehende Geschichte oder schließt ihr euch der Meinung von Takashi Iizuka an? Schreibt eure Meinung in den Kommentaren!

Link: Spong

 

Geschrieben von: Spark

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort