Inseln und Zeitreisen: Frühe Konzept-Artworks zu Sonic the Hedgehog 2 präsentiert

Hirokazu Yasuhara, seines Zeichens der Level-Designer der Klassiker auf dem Mega Drive, hat kürzlich auf einer Präsentation in Polen ein paar interessante Details und Bilder zum Entwicklungsverlauf des zweiten Ablegers der Sonic the Hedgehog-Trilogie mit dem Publikum geteilt.

Wusstet ihr, dass Sonic the Hedgehog 2 in der Planungs-Phase ebenfalls mit dem Gedanken gespielt hat, den blauen Helden auf ein Abenteuer durch die Zeit zu schicken? Und dass diese Idee vollkommen unabhängig von Sonic CD entstand, da beide Spiele zur gleichen Zeit unzählige Luftmeilen voneinander entfernt entwickelt wurden?

Diese neuen Enthüllungen haben ihren Ursprung in der polnischen Stadt Krakau, in der Hirokazu Yasuhara zu einer Präsentation geladen hat, wie nun bekannt wurde. Bei ihm handelt es sich neben Yuji Naka und Naoto Ohshima um einen der maßgeblichen Gründerväter von Sonic, er war für Spiel- und Leveldesign der klassischen Dreiteiler verantwortlich.

Im Rahmen der Vorstellung präsentierte er einige frühe Konzept-Artworks zu Sonic the Hedgehog 2, die eine Art „Oberwelt“ zeigen: Auf vier unterschiedlichen Inseln sind diverse altbekannte Zonen die es ins Spiel geschafft haben wie Chemical Plant, Casino Night oder Metropolis zu entdecken – doch auch ein paar bekannte verworfene Zonen wie die Wood Zone, Genocide City oder Dust Hill kann man erkennen, zusammen mit vollkommen neuen Orten wie z. B. die Rock World Zone, die Ocean Wind Zone, die Tropical Plant Zone und eine offenbar zurückkehrende Green Hill Zone.

Diese vier Inseln stellen dabei höchstwahrscheinlich nicht vier voneinander unabhängige Versuche dar, sondern sollen durch ein besonderes Konzept miteinander verbunden sein: Zeitreisen. Wie bereits in Sonic CD war auch in Sonic the Hedgehog 2 gedacht, dass der blaue Held zu verschiedenen Epochen der Insel reist um Eggmans Eroberungsfeldzug zu stoppen, der mithilfe einer Zeitmaschine Chaos stiftet. Hidden Palace, eine weitere ikonische verworfene Zone des Spieles, sollte in diesem Plot eine zentrale Rolle spielen.

Auch Sonic the Hedgehog 1 stand während der Präsentation übrigens kurzzeitig im Fokus, Yasuhara zeigte uns nämlich auch ein paar seiner früheren Konzept-Artworks vom Leveldesign der Green Hill Zone.

Sehr faszinierend, dass selbst gute 25 Jahre nach Release dieser Klassiker noch immer so große unbekannte Details vom Entwicklungsprozess ans Licht der Öffentlichkeit gelangen. Mehr könnten übrigens mit Glück schon bald folgen, in dem Versuch Yasuhara zu bewegen, etwas aktiver auf Twitter zu werden. Dieser würde nämlich noch weitaus mehr solche noch nie geteilten Konzepte bei sich horten.

Quellen: Sonic Stadium (Englisch), Brandon Sheffield auf Twitter, Hirokazu Yasuhara auf Twitter

Miles

Geschrieben von: Miles

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort