Interview zu Sonic Boom: Fire & Ice

Keine E3 ohne Sonic-News: Nintendo World Report führte ein Interview mit Mat Kraemer von Sanzaru Games. Hauptthema: Sonic Boom: Fire & Ice. Die neuen Informationen möchten wir euch selbstverständlich nicht vorenthalten!

<<

boom_fi_interview

Das Interview gibt ein paar interessante Einblicke in den Entwicklungsprozess. Viele neue Informationen gibt es nicht, allerdings werden vorhandene Informationen noch ein wenig weiter ausgeführt.
So ist das Spiel beispielsweise bereits letztes Jahr zur E3, also vor dem Release von Sonic Boom: Der zerbrochene Kristall in Entwicklung gewesen. Das Team bei Sanzaru Games versuchte dabei herauszufinden, was den Leuten beim Vorgänger gefiel und wie man dies verbessern könnte, aber auch negative Punkte nahm man sich zu Herzen. So stand das labyrinthartige Leveldesign stark unter Kritik, sodass der Aufbau nun deutlich linearer ist. Allgemein wurde das Leveldesign gegenüber seinem Vorgänger radikal verändert, viele kleine Puzzles wurden eingebaut und viele setzen auf die Feuer & Eis-Mechanik. Als Vorlage nutzte das Team dieses Mal Maps von Stages aus vergangenen 2D-Sonics, damit analysiert werden konnte, was Fans sich von einem Sonic-Spiel erhoffte.

Das Layer-System der Levels kehrt in etwas abgewandelter Form zurück, wie genau wurde im Interview nicht verraten, scheinbar kann man den Layer mit Hilfe von Bouncepads wechseln. Jedes Level besitzt nun zusätzlich noch einige Challenge Rooms, in der sich ein Spieler schwierigen Herausforderungen stellen kann, der Schwierigkeitsgrad soll dabei mit Mutant Mudds vergleichbar sein.

13_N3DS_SBFI_screenshot (13)

Die Sammelgegenstände wurden grundsätzlich gelobt, nicht aber die Tatsache, dass man sie zum Fortschritt im Spiel brauchte. Das wurde nun entsprechend entfernt, Sammelgegenstände sind also nur noch rein optional. Dieses Mal erhält man größere Preise, da Fans gern im Spiel mehr für das Sammeln belohnt werden wollen – Viele der Preise sind im Spiel nicht nur Deko, sondern auch wirklich einsetzbar, einige davon dienen speziell dem Multiplayer des Spiels.

Die Kritik der Fans, das stellt Kraemer nochmals extra heraus, wurde sich sehr zu Herzen genommen, sodass das erschaffen werden konnte, was Fans sich von einem Sequel erhoffen. Dazu wurden in Social Media-Kanälen und Foren die Kommentare der Fans gelesen und sich dann beraten.

Der Multiplayer wurde in Sonic Boom: Der zerbrochene Kristall sehr positiv aufgenommen, dieser wurde entsprechend übernommen und weiter verbessert. Allerdings funktioniert dieser nur lokal und jeder Spieler muss eine eigene Version von Sonic Boom: Fire & Ice besitzen.

19_N3DS_SBFI_screenshot (19)

Auch das Gameplay bleibt von Änderungen nicht unberührt. Auffällig ist zunächst natürlich, dass sich mit Amy ein weiterer Charakter dem spielbaren Cast von Sonic Boom: Fire & Ice hinzu gesellt, die im Vorgänger aufgrund einer Entführung leider aussetzen musste. Die anderen Charaktere wurden überarbeitet, ohne dabei ihre Fähigkeiten zu stark zu verändern. Neu sind die Elemente Feuer und Eis, welche mit den Fähigkeiten der Charaktere verschmelzen. So wird aus Sonics Air Dash beispielsweise ein „Fire Dash“ bzw. „Ice Dash“. Dinge können mit den Fähigkeiten, wie bereits im Trailer zu sehen, entweder vereist oder aufgetaut werden. Diese Spielmechanik wird Bestandteil vieler Puzzles sein.

Ebenfalls thematisiert wurden Vergleiche zwischen den beiden ersten Sonic Boom-Spielen. So hatte Sonic Boom: Der zerbrochene Kristall stark unter dem Misserfolg von Sonic Boom: Lyrics Aufstieg an der Wii U zu leiden und das nicht unbedingt verdient. Immerhin arbeiteten zwei vollkommen verschiedene Entwicklerteams an den Spielen und Sega schien mit dem Endergebnis am 3DS zufrieden zu sein und lobte Sanzaru Games, ebenso wie nun für Sonic Boom: Fire & Ice. Wir dürfen also gespannt sein, wie das Spiel letztlich wird!
Das komplette Interview findet ihr nachstehend in Videoform. Sonic Boom: Fire & Ice erscheint noch diesen Herbst exklusiv für den Nintendo 3DS.
Nun seid ihr gefragt: Wurde eure Vorfreude auf den Titel geweckt / gesteigert? Was sagt ihr zum Interview? Teilt es uns doch in den Kommentaren mit!

Ruki

Geschrieben von: Ruki

Igel-Fan seit 2001. Mit Sonic Unleashed als Lieblingstitel entdeckte er seine Begeisterung zum Speedrunning und ein gewisser, etwas zu gutgläubiger Echidna ist sein Lieblingscharakter. Comics und Serien der Reihe sind für ihn Pflichtprogramm. Auf der Page kümmert sich Ruki seit 2011 um regelmäßige News, Comic-Reviews und verschiedene Arbeiten im Hintergrund.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort