(Pi)Cross-over: Picross S: Sega Mega Drive & Master System Edition bald erhältlich

Nonogramme sind, ähnlich wie Sudokus, kleine Logikrätsel und wurden im Westen unter anderem durch die Picross-Reihe bekannt gemacht. Genau unter diesem Banner werden nun auch Segas Spielereihen als Motive verwendet – und das Maskottchen selbst darf natürlich auch nicht fehlen.

Das Prinzip der Picross/Nonogram-Rätsel ist einfach: Durch Ausschlussverfahren und Hinweisnummern dürfen Kästchen in einem Feld angemalt werden. Hat man alles richtig gemacht, ergeben die Kästchen ein Motiv. In den meisten Picross-Reihen, wie auch der Picross S Reihe für die Nintendo Switch, sind dies meist alltägliche Gegenstände wie Tisch oder Banane. Doch für die Sega Edition hat man sich die Pixelkunst der 8-Bit und 16-Bit Ära von Sega zunutze gemacht und die Spiele und Charaktere in Kopfzerbrecher-Rätsel umgesetzt. Motive aus 59 Spieletiteln von A wie After Burner bis Z T wie Turbo Out Run wurden in satte 480 Rätsel verarbeitet. Von Sonic ist die ganze Mega Drive Saga von Sonic 1 bis Sonic & Knuckles mitsamt Sonic CD vertreten. Untermalt wird dies, passenderweise, auch mit Sega Musik, unter anderem aus Alex Kidd oder Space Harrier.

Aufgeteilt ist das ganze in mehrere Kategorien. Neben dem Standard Picross Modus gibt es auch Mega Picross, die durch komplexere Lösungshinweise schwerer zu knacken sind. Darüber hinaus gibt es Color Picross, bei denen man mehrere Farben zur Verfügung hat und dementsprechend ein buntes Bildchen kreiert und beim Clip Picross löst man mehrere Picross Rätsel in allerlei Größen, die dann zusammengesetzt ein großes Motiv ergeben.

Picross S: Sega Mega Drive & Master System Edition erscheint am 5. August im eShop der Nintendo Switch.

Habt ihr Interesse? Seid ihr Fans von Picross/Nonogramm-Rätseln? Oder seid ihr komplett unvertraut mit den Knobeleien und bekommt durch den Segalook Lust darauf? Schreibt es uns doch in die Kommentare!

Geschrieben von: Thigolf

Thigolf hatte 2004 mit Advance 3 ersten Kontakt mit Sonicspielen und wurde 2007 mit dem Seeabenteuer Rush Adventure vollständig zum Fan. Seit Anfang 2014 ist er als Redakteur bei Spindash dabei und kümmerte sich primär um die Reviews der Boom-Serie. Seit erster Stunde liegt ihm ein gewisser zweigeschweifter Fuchs besonders am Herzen.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort