Sonic Boom in Deutschland – Woche 7

Hälfte zwei, Woche zwei! Wir haben wieder eine Fünfergruppe der dieswöchig ausgestrahlten Episoden für euch, ergänzt mit Kommentaren zur deutschen Fassung.

LateFeesBB

„Später Lohn“/“Late Fees“

Die deutsche Version kann auch gut mithalten – lediglich der Titel (der natürlich nichts an der Episode selbst rüttelt) und die mehr als merkwürdige Übersetzung von „Spinning Blades“ zu „Starthilfekabel“ fallen hier auf.

BrodownBB

„Showdown unter Kumpeln“/“Bro-Down Showdown“

keine besonderen Anmerkungen

WildernessBB

„Ab in die Wildniss“/“Into the Wilderness“

Die deutsche Version tut der Episode auch keinen Gefallen: Bei einem Gag am Anfang, bei dem Amy ein paar grausige Orte aufzählt, geht die Pointe für das deutschsprachige Publikum verloren, da ein Teil der Ortsnamen schlichtweg nicht übersetzt werden. An einer anderen Stelle sagt Sonic „Look what they got us doing!“ („Schau, zu was sie uns gebracht haben!“), woraufhin sich Knuckles wegen dem „Look“-Kommando tatsächlich umschaut – nur, dass Sonic im Deutschen „Das haben sie absichtlich gemacht“ sagt, und Knuckles‘ Sucherei deshalb kontextlos im Raum steht. Durch den hohen Fokus auf die beiden Mädels fällt bei der Episode natürlich auch wieder die unangenehme und unausgereifte neue Stimme von Amy und Sticks‘ wackelige Performance stark ins Gewicht, was den Spaß durchgehend schmälert. Schade, so einen zusätzlichen Dämpfer hat die Episode echt nicht gebraucht.

MayorBB

„Major Knuckles“/“Mayor Knuckles“

Auch die deutsche Version würde von Knuckles sicher einen „Okay“-Stempel bekommen. Alles ist in Ordnung adaptiert – nun, bis auf einen Gag: Als Knuckles von „Civil Duty“ redet, kann sich Sonic einen Lacher nicht verkneifen, weil „Duty“ „Doody“ (einem infantilen Ausdruck für Kot) so ähnlich klingt. Bei uns wurde das Wortspiel stumpf mit „Bürgerliche Pflicht“ übersetzt, sodass der Witz bei uns null Sinn ergibt. Erstaunlich, wie so ein offensichtlicher Witz über die Köpfe der Autoren fliegen kann. Oh, und Glückwunsch an Knuckles – der wurde laut dem deutschen Titel nämlich vom Bürgermeister zum Major befördert. Was für ein Werdegang!

UnpluggedBB

„Eggman Unplugged“/“Eggman Unplugged“

So wie das Leben ohne Technik Höhen und Tiefen hat, so hat auch die deutsche Fassung dieser Episode eben solche: So wird bei uns der mittlerweile dritter deutsche Name für die Lightning Bolt Society genannt, was die vorbildliche Kontinuität der Folge für den deutschen Zuschauer wieder deutlich schmälert und man sich wieder einmal fragen muss, wieso selbst bei recht großen, wiederkehrenden Plotelementen kein Wert auf Konstanz gelegt wird. Dazu kommen noch einige Übersetzungsmerkwürdigkeiten wie „Paperweight“, das anstatt zum Briefbeschwerer wortwörtlich zum „Papiergewicht“ übersetzt wurde. Aber eine schwache Übersetzung hält Synchronsprecher zum Glück nicht auf: Der deutsche Eggi ist wunderbar begeistert über sein neues Leben und legt auch bei uns eine tolle Performance hin, die Laune macht. Sehr schön!

Thigolf

Geschrieben von: Thigolf

Verliebte sich 2004 in die Reihe, als er im Elektrohandel die Flugfertigkeiten des zweigeschweiften Fuchses in Advance 3 ausprobieren durfte, bis er dann mit Rush Adventure komplett zum Fan wurde. Seit Anfang 2014 ist er als Redakteur bei Spindash dabei und kümmert sich nun primär um die Reviews der Boom-Serie, wo es ihm die Dachsdame Sticks und der leicht anders charakterisierte Tails besonders angetan hat.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort