Sonic Boom in Deutschland – Woche 9

Auf dem Weg zum Endspurt – vorletzte Woche für die deutsche erste Boom-Staffel! Wie immer haben wir wieder die fünf ausgestrahlten Folgen der Woche unter die Lupe genommen.

FuzzyPuppyBuddiesBB

„Fuzzy Puppy Kumpels“/“Fuzzy Puppy Buddies“

Im Deutschen ist die Folge leider wieder mit Nervigkeiten übersät: „Tell me about it“ („Das kannst du laut sagen“) wird wortwörtlich mit „Erzähl doch mal“ übersetzt, was im Kontext des Dialogs absolut keinen Sinn ergibt, an einer Stelle redet Eggman so lange, dass Teile seines Dialogs von Musik übertönt werden. Eggmans Victoryflip (bei dem er das Brett, nun, umwirft) wird zum „Victorysieg“(?) und Knuckles‘ Hundewortwitz „Rough/Ruff“ wird stumpf mit „taff“ und ohne die Doppelbedeutung übersetzt (was dem Gag natürlich jede Pointe raubt). Und zu guter letzt bekommt die Lightning Bolt Society wieder mal einen neuen Titel verpasst…ist wirklich alles dabei.

VillainBB

„Der nächste Top Schurke“/“Next Top Villain“

Die deutsche Version ist vom Skript her größtenteils in Ordnung. Die Billy the E-Kid-na Anspielung geht verloren (vor allem, weil Knuckles BIBI anstatt Billy sagt…), ansonsten passt die Übersetzung aber. Leider wäre da aber Daves Sprecher, der mit seiner mittelprächtigen, nuschelnden Performance die ein oder andere gute Zeile unter den Tisch fallen lässt. Naja, immerhin hat die „Leuchtende Pfeil Society“ einmal von einer Folge auf die nächste ihren Namen behalten dürfen. Yay?

FireWorkshopBB

„Feuer in einer überfüllten Werkstatt“/“Fire in a crowded Workshop“

Die deutsche Synchromannschaft schlägt sich auch super: Besonders Claus Peter Damitz als Macho-Knuckles und Marc Stachel als weinerlicher Sonic sind toll anzuhören. Auch Percy macht sich mit ihrer ruhigen Art sehr gut, nur Amy muss natürlich wieder massiv aus dem Rahmen fallen. Trotzdem auch bei uns wirklich ziemlich unterhaltsam.

TailsCrushBB

„Tails Stss“/“Tails‘ Crush“

Auch die deutsche Version kann wirklich gut mit dem Original mithalten, aber wie immer gibt es wieder die ein oder andere Übersetzungsmerkwürdigkeit: Die Hütte (Cabin) wird stumpf mit „Kabine“ übersetzt, und Sticks‘ „Dating Dance“ wird zur „öffentlichen Veranstaltung“. Der Kontext lässt den Dialog trotzdem noch halbwegs funktionieren, der Unterhaltungswert wird aber trotzdem geschmälert. Und beim völlig sinnfreien Titel „Tails Stss“ kann ich nur davon ausgehen, dass nach dem Tippen des ersten Wortes die Hauskatze auf die Tastatur gepatscht hat.

CabinFeverBb

„Fieber in der Hütte“/“Cabin Fever“

Die deutsche Fassung ändert nicht viel an der Situation: Manche Übersetzungen wirken etwas hölzern und ungelenk, aber es hält sich in Grenzen. Zudem gibt es noch den guten alten „Witz wortwörtlich übersetzt“-Klassiker: Wolfy setzt ein „Shoehorn“ (eine Hupe in einem Schuh) ein. Das wurde stumpf mit dem korrekten Begriff „Schuhlöffel“ übersetzt – nur dass das Trötgeräusch dann gar keinen Sinn mehr ergibt.

Thigolf

Geschrieben von: Thigolf

Verliebte sich 2004 in die Reihe, als er im Elektrohandel die Flugfertigkeiten des zweigeschweiften Fuchses in Advance 3 ausprobieren durfte, bis er dann mit Rush Adventure komplett zum Fan wurde. Seit Anfang 2014 ist er als Redakteur bei Spindash dabei und kümmert sich nun primär um die Reviews der Boom-Serie, wo es ihm die Dachsdame Sticks und der leicht anders charakterisierte Tails besonders angetan hat.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort