Sonic exklusiv bei Nintendo – Gut oder schlecht?

Nachdem wir seit 2011 mit Sonic Generations den letzten großen Sonic Titel von SEGA bekamen, mussten wir uns danach ungewöhnlich lange auf ein neuen Ableger der Serie gedulden. Am Freitag war es dann endlich soweit: Sonic Lost World kommt noch dieses Jahr. Jedoch nur für Wii U und 3DS.

<<

Sonic exklusiv bei Nintendo
Okay, dachten manche Fans. Dann warten wir eben ab, was SEGA uns für die PS4 und den Xbox Nachfolger liefert. Immerhin gab es immer wieder mal Nintendo-exklusive Titel wie Sonic Colours oder die Storybook Spiele. Aber SEGA legte kurz nach der Ankündigung noch einen drauf: Die nächsten 3 Sonic Spiele werden exklusiv auf Nintendo Konsolen erscheinen, dank eines Exklusiv Deals zwischen SEGA und Nintendo! Die Reaktionen der Fans? Sehr gemischt. Es geht von Jubelrufen bis Hasstiraden. In der Sonic Szene sicher nichts ungewöhnliches, doch die Entscheidung von SEGA hat einen großen Einfluss auf die Zukunft von unserem blauen Igel. In diesem Artikel will ich ein weniger näher beleuchten, was die Vor- und Nachteile dieses Deals sind.

PRO: Sonic hat wieder ein „Zuhause“

Ach wisst ihr noch damals, als Sonic erste Multiplattformwege ging? Nach dem Dreamcast-Aus hat SEGA sich mit den Sonic Adventure Ports auf den Game Cube konzentriert. Bis dahin brauchten Igelfans nur eine Konsole und vielleicht einen Handheld um die Sonic Reihe zu verfolgen. Ab Sonic Heroes hat SEGA durchgehend alle beliebigen Konsolen mit Sonic bedient. Da gab es Fan Reaktionen wie „Was? Sonic Rivals nur für PSP? Das kann ich ja gar nicht spielen!!!“. Jetzt hat SEGA sich wieder auf nur eine Konsole und einen Handheld konzentriert. Fans müssen also nicht wieder viele Konsolen kaufen um das neuste Sonic Spiel zu haben. Aber…

CONTRA: SEGA verprellt dadurch viele Fans

Die letzte Konsolen Generation ging sehr lange. Die Klagen, dass Sonic auf verschiedenen Konsolen erscheine, sind lange her. Ein Spiel wie Sonic Generations oder ein Ableger wie Sonic & All-Stars Racing Transformed kamen für jede relevante Konsole, damit jeder bedient ist. Sonic Fans sind nicht automatisch Nintendo Fans. Wer von den Fans hat denn bereits eine Wii U oder plant, sich eine anzuschaffen? Die Klagen sind berechtigt, denn ein Playstation Besitzer, will sich wahrscheinlich auch die Nachfolger Konsole kaufen und sein Lieblingsspiel genau auf der Konsole seiner Wahl spielen. Nach Jahren der „Umgewöhnung“ auf Multiplattform, geht es jetzt wieder nur in eine Richtung. Das hat aber auch einen Grund denn…

PRO: SEGA braucht den Exklusivdeal

Letztes Jahr gab SEGA bekannt, dass es eine neue Unternehmensstruktur beim Global Player gibt. Mehrere Niederlassungen in Europa wurden geschlossen, Mitarbeiter mussten entlassen werden und in Zukunft will man sich nur noch auf 4 Kernmarken – Sonic, Aliens, Football Manager und Total War- konzentrieren. Das bedeutet unter anderen, dass SEGA weniger mit neuen oder alten Marken „experimentieren“ kann und auch bei der Entwicklung der Kernmarken vorsichtig sein muss. In diesem Jahr wird mit der neuen Xbox und der Playstation 4 die neue Konsolengeneration komplett an den Start gehen. Und wieder gibt es einen großen Leistungsunterschied zwischen der Nintendo Konsole und denen der Konkurrenz. Was wird SEGA also tun? Den einfacheren Weg gehen. Nämlich den, der weniger Geld kostet, dafür aber Gewinne einbringt. Eine Neuentwicklung für die neue Xbox oder PS4 würde weitaus mehr Kosten als für Hardware, die den technischen Stand einer Xbox 360 hat. Bei einem Exklusivdeal wird Nintendo die Entwicklung und Vermarktung sogar mitfinanzieren. Besser geht es also gar nicht.

CONTRA: SEGA „verpasst“ mit Sonic den Start der neuen Konsolen

Okay, das kann auch ein Vorteil sein. Aber dazu später. Gehen wir davon aus, dass Sonic auch auf den anderen Konsolen präsent ist. Zu Beginn ist die Spieleauswahl auf jeder Konsole gering. Wenn Sonic in der geringen Auswahl dabei ist, kann SEGA dadurch viele Käufer gewinnen. Jetzt kommen wir zu dem „Aber“: Leider rechtfertigen die hohen Entwicklungskosten diesen Schritt nicht. Jeder Publisher, der ein Spiel für eine neue Konsole rausbringt, die in noch sehr wenigen Haushalten verbreitet ist, muss auch immer mit einem Verlust rechnen.

PRO: Sonic auf Nintendo Konsolen zu bringen ist zielgruppenorientiert

Wenn in letzter Zeit was bei SEGA schlecht lief, dann war es die gezielte Vermarktung von Sonic. Natürlich ist es toll, wenn Sonic auch auf den HD Konsolen erscheint, immerhin gibt es die langjährigen Fans, die auch bedient werden wollen. Aber machen wir uns nichts vor: Wir treuen, langjährigen Sonic Fans gehören einfach nicht zur Zielgruppe! Wenn SEGA mit Sonic ein Jump’n’Run auf Xbox 360 oder PS3 veröffentlicht hat, dann hat Sonic in diesem Genre mit nur sehr sehr wenigen Titeln konkurriert. Das kann zwar ein Vorteil sein, eine Art Alleinstellungsmerkmal zu haben, doch auf den HD Konsolen waren anderen Genres beliebter und wichtiger. Wo ist die Zielgruppe denn dann? Sie besitzen Nintendo Konsolen. Sonic & All-Stars Racing Transformed hat sich von allen Versionen am besten auf der Wii U verkauft. Sonic Generations dagegen, welches nicht für Wii erschien, hat nur sehr schwer die 1 Mio Grenze an verkauften Exemplaren erreicht. Das sind alles Zeichen dafür, eine Partnerschaft mit Nintendo einzugehen.

CONTRA: Der Erfolg der Wii U steht in Frage

Der Nachfolger der erfolgreichen Wii hat es schwer: Zu wenige Starttitel, das Ziel der verkauften Einheiten wurde nicht erreicht und zu allem Übel verkauft sich der Vorgänger immer noch besser! Es stimmt, die Wii U hat noch keinen großen Reiz, keine sogenannten „System-Seller“. Deswegen ist Nintendo so bemüht viele Exklusivdeals abzuschließen, siehe Bayonetta 2. Die Kehrseite: Der Ubisoft-Deal zu Rayman Legends hielt nicht lange, außerdem hat EA als einer der wichtigsten Publisher die Unterstüzung der Wii U offiziell beendet. Dreamcast-Dejavu, anyone? Da stellt sich die Frage, ob SEGA hier auf das richtige Pferd gesetzt hat. Doch: Falls die Wii U floppt, muss das nicht den Untergang von SEGA bedeuten. Auch nicht den von Nintendo. Wir können jetzt nur hoffen, dass SEGA hier die richtige Entscheidung getroffen hat und vor allem die Vorteile voll ausnutzt, um Sonic als Marke wieder zu stärken! Was ist eure Meinung zu dem Deal? Schreibt uns hier einen Kommentar oder schließt euch der Diskussion im Forum an.

Geschrieben von: Spark

1 Neuen Kommentar abgeben

Der Diskussion beitreten
  1. Célya vor 4 Jahre | Antworten
    Nach dem XboxOne und PS4 reveal ist es, meiner Meinung nach, besser, dass Sonic erstmal Nintendo only sein wird. Ich kann mir vorstellen, dass viele 360 und PS3 Besitzer ohnehin auf die Wii U umsteigen werden. Ich freue mich jedenfalls über diese Ankündigung. So kann man dann endlich alle Sonic Spiele bekommen, ohne andauernd neue Konsolen kaufen zu müssen.

Hinterlasse eine Antwort