#SonicAtSXSW – Ein Igel im Wandel der Zeit

Gestern gab es das lang ersehnte Panel auf der SXSW, bei dem ein Einblick in Sonic’s Vergangenheit gegeben wurde. Wie sich der blaue Igel im Wandel der Zeit so verändert hat und welche Neuankündigungen es gab, schauen wir uns jetzt mal an!

Kurzes Vorwort:
Der Großteil des Artikels befasst sich mit der Geschichte des blauen Igels, wie sie am Panel erzählt wurde, dazu noch einige bisher unbekannte Trivia-Informationen. Am Ende des Artikels werden wir zusätzlich nochmal die Ankündigungen auflisten und ein paar kryptische Botschaften von Webber teilen.

Zuerst einmal kümmerte sich Aaron Webber um die Vorstellung der Gäste. Mit an Bord waren Yuji Naka (einer der Erfinder von Sonic), Takashi Izuka (Leiter von Sonic Team), Mike Pollock (Synchronsprecher von Dr. Eggman), Roger Craig Smith (Synchronspecher von Sonic) und schließlich Senior Product Manager (und Übersetzer) von SEGA of America, Austin Keys. Natürlich auch Webber selbst, der Social Media Manager für die Sonic-Reihe.

sxsw_005

In den späten 1980ern brauchte SEGA ein Maskottchen, um sich gegen Mario aus dem Hause Nintendo behaupten zu können. Die Wahl fiel zunächst auf Alex Kidd, der seine Bosskämpfe mit Stein-Schwere-Papier bestritt. Das Gameplay wird von Naka als wirklich gut angegeben, aber es war schließlich nicht so richtig das, was sie machen wollten, woraus schließlich die Idee zu Sonic entstand.
Naoko Oshima und Yuji Naka setzten sich also zusammen und ein gewisser blauer Igel erblickte das Licht der Welt. Die ersten Entwürfe entstanden auf einer Serviette und, wie viele bereits wissen, waren die ersten Namensvorschläge „Harinezumi“ oder „Mr. Needlemouse“. Harinezumi heißt übersetzt nichts anderes als Igel, bzw. „Hedgehog“ im Englischen.

sxsw_001

sxsw_002

Es dauerte gar nicht lange, bis 1991 schließlich Sonic 1 auf dem Markt erschien, am 23. Juni. Mit einer simplen Story und fantastischer Musik brachte das Spiel direkt schon Chaos Emeralds mit, hier noch 6 Stück und ohne großen Nutzen. Neben Naka-san und Oshima-San gibt es aber noch jemanden, der an der Entstehung von Sonic beteiligt war – Horikazu Yasuhara, der oftmals vergessen wird.
Bei der Entstehung von Sonic 1 war es dem Team wichtig, trotz grafischer Limitierungen Sonic eine gewisse Einstellung zu verpassen. So kam es zur bekannten Warteanimation, bei der Sonic ungeduldig mit dem Fuß auf dem Boden tippt. Diese wurde später in Sonic Generations auch zurückgebracht.

sxsw_003

sxsw_004

Ein Jahr später, 1992, setzte sich die Geschichte des blauen Igels fort, denn Sonic 2 stand in den Regalen! Nicht nur gab es mit Miles „Tails“ Prower einen neuen Charakter, es gab auch einen weiteren Chaos Emeralds, womit nun 7 Emeralds sammelbar waren. Natürlich passierte das nicht ohne Grund, denn wenn Spieler alle 7 sammeln konnten und zusätzlich noch 50 Ringe mit im Gepäck haben, konnten sie sich in Super Sonic verwandeln!
Doch woher kam die Idee für Tails? Schon während der Entwicklung von Sonic 1 plante Naka-san einen Modus für zwei Spieler in das Spiel einzubauen. Aus Zeitdruck schaffte es dieser leider nicht mehr zu Sonic 1, deshalb wurde darauf bei Sonic 2 besonderes Augenmerk gelegt. Wie in einem späteren Panel (SEGA Retrospective bei Twitch) auch noch gesagt wurde, rührte Tails‘ Design mit den zwei Schwänzen daher, dass ein Charakter geschaffen werden solle, der jederzeit wieder einfach ins Bild fliegen konnte.

sxsw_006

In dieser Zeit schlossen sich dem Team auch zwei neue Gesichter an: Jun Senoue und Takashi Izuka. Sonic 3 war das erste Spiel, an dem Izuka-san mitarbeitete. Während Sonic 1 noch in Japan entwickelt wurde, fand die Entwicklung von Sonic 2 und Sonic 3 in den USA statt, für Sonic 3 wurden sogar Teile des Teams aus Japan in die USA gebracht, um bei der Entwicklung zu helfen, darunter auch Izuka-san. Die Eröffnungs-Sequenz, in der Knuckles Sonic die Chaos Emeralds buchstäblich aus dem Körper haut, stammt übrigens ebenfalls von ihm. Sonic 3 brachte aber noch ein paar andere Neuigkeiten mit sich: Zum ersten Mal in der Reihe gab es eine Speicherfunkiton, außerdem konnte der Inhalt des Spiels mit Sonic & Knuckles mittels Lock-On Technologie verdoppelt werden. Webber kam noch zu einer witzigen Geschichte, die viele Sonic-Fans seinerzeit verschreckt hat: THE BARREL! (Ebenfalls in Sonic 3 zum ersten Mal aufgetaucht)

sxsw_007

sxsw_008

sxsw_009

sxsw_010

Nachdem kurz auf TV und Licensing eingegangen wurde, kam Webber zum legendären SEGATA SANCHIRO-Spot von Sonic R. Auf dem SEGA SATURN gab es außerdem noch Spiele wie Sonic Jam, Sonic 3D Blast und das leider abgebrochene Sonic X-Treme. Etwa in dieser Zeit gab es dann schließlich auch erste Ideen, das Design von Sonic zu verändern. Der originale Charakter war zu „niedlich“, für die kommenden 3D-Abenteuer sollte er „cooler“ werden. Dieses neue Design brachte den Igel natürlich zu Sonic Adventure, welches am 09.09.1999 erschien. Es gab insgesamt 6 verschiedene Charaktere zum Spielen, einen Soundtrack von Jun Senoue & Crush 40 und Chao Gardens! Der beste Charakter war selbstverständlich Big The Cat. 😉
An dieser Stelle fragte Webber nach, wie beliebt diese denn so waren, im Publikum war die Stimmung dazu sehr eindeutig positiv. Derzeit gäbe es keine Pläne, die Chaos zurückzubringen, aber anscheinend gibt es zu dem Thema derzeit Diskussionen. Webber selbst sagte, er habe mehr Zeit im Chao Garden verbracht, als mit dem Sammeln der Embleme.

sxsw_012

sxsw_013

sxsw_014

Weiter geht es mit Sonic Adventure 2 und etwas Trivia-Wissen. City Escape ist bekanntlich an San Francisco angelehnt. Sonic kann buchstäblich alle Autos dort zerstören, was auch seinen Grund hat: Die Idee kam daher, dass man dort gerne mal einen Strafzettel für unberechtigtes Parken erhält, so auch Izuka-san. Das ist schließlich der Grund für die etwas hypersensiblen, parkenden Autos im Level. Eine weitere Neuerung im Spiel waren Big The Cat Cameos, die in nahezu jedem Level verteilt waren und sogar in der Eröffnungssequenz im Hubschrauber! Hier versteckte Aaron Webber übrigens einen seiner berüchtigten Hints, auf den wir am Ende des Artikels nochmal etwas genauer eingehen werden.

sxsw_015

sxsw_016

Die Dreamcast war kurz darauf abgemeldet, so wurde SEGA zum 3rd Party Publisher. Den Anfang machten hier Sonic Adventure 2: Battle und Sonic Advance auf Nintendo-Systemen. Sonic Heroes erschien auch bald und wurde für SEGA ein Riesenhit. Es kam mit 4 Teams mit je 3 verschiedenen Charakteren und einem speziellen Cameo von … Big the- CHAOTIX! Team Chaotix natürlich.

sxsw_017

sxsw_018

Ein kurzer Blick auf’s Fernsehen, denn Sonic X kam ebenfalls zu dieser Zeit nach Amerika, nachdem es bereits zuvor in Japan gelandet war. Sonic X startete mit einem neuen Cast von Synchronsprechern, unter anderem natürlich Mike Pollock, der auch heute noch das böse Genie Dr. Eggman synchronisiert – Seit bereits 13 Jahren. Im späteren Twitch-Stream gab er zudem kurze Einblicke darüber, wie er seine Rolle bekam. So wurden ihm Files vom vorherigen Sprecher vorgelegt mit den Worten „sei wie er“ und das versuchte Pollock schließlich auch umzusetzen. Nach ein paar Folgen wurde diese Anweisung aber über Bord geworfen und es sollten ein paar Pitches eingebaut werden, sodass Pollock dem Charakter etwas Neues verleihen konnte. Offenbar gelungen, sonst wäre er wohl kaum noch Sprecher.

sxsw_019

sxsw_020

2005 wurde die Geschichte von Shadow weiter erzählt, mit Shadow the Hedgehog für PS2, Gamecube und Xbox. Mit den verschiedenen Endings sollte das Geheimnis um Shadow schließlich gelöst werden. Beim Lesen und Hören der Zahl 2006 läuft es einigen Fans kalt den Rücken runter, doch es kam ein Spiel heraus, was vielen tatsächlich gut gefallen hat. Am 16. November erschien … Sonic Rivals! Und das war so ziemlich alles, was über 2006 gesagt werden müsste – „Moving on!“.

sxsw_021

sxsw_022

sxsw_023

Etwa 3 Jahre vor dem Release des ersten Mario & Sonic-Spiels (das wäre etwa 2004) hatte Naka-san ein Treffen mit Nintendo in Kyoto, genauer gesagt mit Mr. Miyamoto. Sie sprachen darüber, ob es möglich wäre, Mario & Sonic in ein gemeinsames Spiel zu bringen. Aus diesem Gespräch resultierte keine richtige Idee für ein Spiel, doch es sorgte für kommende Gespräche, die schließlich zu Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen führte.
Teil der ersten Konversation war übrigens auch, ob Sonic Teil von Smash Bros. Melee werden sollte und tatsächlich sollte der blaue Igel schon im Gamecube-Teil zum Kämpfer-Aufgebot gehören. Allerdings war Super Smash Bros. Melee bereits zu weit in der Entwicklung fortgeschritten, um ihn noch einzubauen. Das Ende war das natürlich nicht, denn seit Super Smash Bros. Brawl für die Nintendo Wii ist Sonic bekanntlich fester Bestandteil des Rosters. Sonic sollte in das Spiel gebracht werden, um zu sehen, wer in einem Kampf zwischen Sonic und Mario gewinnen würde – Das sollten auch die Fans selbst entscheiden können.

sxsw_024

Sonic & die Geheimen Ringe, sowie Sonic Unleashed kamen später ebenfalls auf den Markt. Mit Sonic Unleashed wurde ein Gameplay-Stil eingeführt, der in späteren Titeln auch wieder verwendet und auch von Kritikern sehr positiv angenommen wurde.

sxsw_025

Nach Unleashed bekam der blaue Igel einen neuen Sprecher, Roger Craig Smith, der von Webber sehr witzig eingeführt wurde. Er hat übrigens einen Unterbiss, schon gewusst? 😉
Direkt darauf kommt er auf Sonic Colours zu sprechen, welches sehr gut angenommen wurde – Gibt aber auch einen ordentlichen Seitenhieb gegen Jim Sterling, der das Spiel hart kritisiert hatte.
„Of course then there was Sonic Generations!“ – Natürlich musste auch der Titel zum 20. Jubiläum eine Erwähnung finden, bei dem erstmalig Classic Sonic zurückgebracht wurde.

sxsw_026

sxsw_027

sxsw_028

„Let’s talk about Sonic Boom!“ – Der neueste Zweig der Reihe wurde vorgestellt. Die Spiele bekamen nur eine Randerwähnung, die „phänomenale“ Serie wurde etwas länger behandelt. Mike Pollock brachte sogar ein Eggman-Plüschi mit. Kleine Trivia-Informationen gab es von den beiden Synchronsprechern auch. Meist wurden die Aufnahmen getrennt gemacht, da Mike Pollock üblicherweise in New York ist, während Roger Craig Smith sich in Lost Angeles aufhält. Für einen ersten Workshop kamen alle Sprecher zusammen und dort wusste noch niemand, was überhaupt getan wird. Laut Pollock hieß es nur „Come on up for a thing!“, bevor nach der Ankunft plötzlich die Idee der Cartoon-Serie enthüllt wurde. Alle Sprecher haben stets viel Spaß bei der Show und testeten verschiedene Sachen aus, sie selbst sind außerordentlich zufrieden mit dem Endprodukt.

sxsw_029

sxsw_030

2015 war es etwas ruhig, neben Mobile-Spielen gab es nichts neues. Sonic Runners wird interessanterweise nicht erwähnt, nur Sonic Dash 2: Sonic Boom. Auch die Ports von Sonic 1 und Sonic 2 bekommen eine Erwähnung mit der Frage, wie viele Leute diese denn spielen und mögen würden. Da das Publikum sich hier scheinbar fast geschlossen meldete, kam von Aaron Webber ein „good to know“, was die Fans von Sonic 3 & Knuckles natürlich erneut hoffen lässt.

2015 war außerdem das Jahr, in dem Webber die Social Media Kanäle übernommen hat. Laut seiner Aussage hat er das gepostet, was er wollte und dachte sich dabei „entweder mögen sie es, oder sie feuern mich danach“ – Wie sich herausgestellt hat, kam das bei Fans (und nicht-Fans) des blauen Igels außerordentlich gut an und räumte sogar einen Social Media-Preis ab. 2015 wird in der Sonic-Geschichte ab jetzt auch das „Jahr der Memes“ getauft.

sxsw_031

Let’s talk announcements!

Zwar wurde vorher bestätigt, dass kein neues Spiel angekündigt wird, doch ein bisschen was gibt es dennoch. So kam in den USA vorgestern „Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Rio 2016“ heraus, zumindest schon einmal für den 3DS, bevor im Juni dann die Wii U-Version folgt. Weiterhin wurde der Release von Sonic Boom: Fire & Ice enthüllt, welcher nun auf dem 27. September 2016 fällt, zumindest in den USA. Webber selbst sagte, er habe das Spiel gespielt, es wurde sich viel Zeit genommen, um zurückzugehen, das Spiel zu verbessern und verfeinern und er hofft, dass viele Fans sich auf den Titel freuen und Spaß an ihm haben werden.

sxsw_032

sxsw_033

The numbers! What do they mean? – Lang teaste Mr. Webber auf den Social Media Accounts herum, Bestandteil waren einige Zahlen (siehe Bilder unten) und das führte schließlich zu einem Sonic 25th Anniversary Event, welches am 22. Juli stattfinden wird! Eine Spiele-Ankündigung dort ist unklar, Webber sagte: „Wenn ihr auf eine Spiele-Ankündigung wartet … Ich werde noch verraten, ob es eine Spiele-Ankündigung gibt. Aber ihr solltet sowas von zu dieser Party kommen!“
Anschließend gab es noch endlich die Enthüllung von Big’s Big Fishing Advanture 3!
„the Trial begins.“ – Auf den 01.04.2016 dürfen Fans ab jetzt gespannt sein.

sxsw_034

sxsw_035

sxsw_036

sxsw_037

sxsw_038

sxsw_039

sxsw_040

sxsw_042

Die Ankündigungen gibt’s hier nochmal im Video zu sehen:

The teasing is strong!

Wie bereits erwähnt gab es eine ganze Reihe Teaser, die wir hier noch einmal kurz auflisten möchten.

Der erste Teaser versteckte sich bei Big the Cat im Adventure 2 Opening. Die Zeichen sind in Webdings, übersetzt heißen sie:
„May the best dance in a Juno bridal“

teaser_001

Später, als Webber auf seine Zahlenspiele zu sprechen kam, gab es etwas ähnliches auf dem Madeon-Bild. Diesmal hieß der Text:
„Power of the will, Julius and Augustus“

teaser_002

Beide Auszüge stammen aus Luv(sic) Part4, offenbar ein Lied.
http://www.e22.com/shing02/lyrics/lx_lv4_e.htm
Sie folgen direkt aufeinander in der ersten Strophe, es könnte auf die Monate Mai, Juni, Juli und August hindeuten, aber bei solchen Spekulationen halten wir uns eher zurück, das könnt gern ihr in den Kommentaren übernehmen. 😉

Bei den Zahlenspielen gab es aber noch zwei Kleinigkeiten. Zum einen der griechische (?) Text auf folgendem Bild, der übersetzt „Ablenkungsmanöver“ heißt.

teaser_003

Und zu guter letzt ein Text, der nur für einen Sekundenbruchteil zu sehen war. Was genau dort steht ist etwas unklar, wir interpretieren das als „This is actually just the first part“.

teaser_004

Habt ihr das Event gesehen? Hat es euch gefallen? Glaubt ihr, das Jahr wird noch spannend? Gebt eure Meinung gern in den Kommentaren ab!
Präsentation verpasst? Wir empfehlen euch dringend, diese nachzuholen, es war ein einigen Stellen unheimlich witzig.

Ruki

Geschrieben von: Ruki

Igel-Fan seit 2001. Mit Sonic Unleashed als Lieblingstitel entdeckte er seine Begeisterung zum Speedrunning und ein gewisser, etwas zu gutgläubiger Echidna ist sein Lieblingscharakter. Comics und Serien der Reihe sind für ihn Pflichtprogramm. Auf der Page kümmert sich Ruki seit 2011 um regelmäßige News, Comic-Reviews und verschiedene Arbeiten im Hintergrund.

1 Neuen Kommentar abgeben

Der Diskussion beitreten
  1. Metal vor 2 Jahre | Antworten
    Sehr schöne Veranstaltung und echt witzig! Sowie begleitete mich die ganze Zeit auch ein Gefühl der Nostalgie. Trotzdem bin ich etwas enttäuscht. Wenn man sich anschaut was Game Freak wegen dem Pokemon Jubiläum so raus haut ist das bei sonic für ein 25 jährigen Jubiläum echt mager. Zumindest eine Ankündigung für ein Sonic Spiel (außer boom) hätte es doch geben können. Ich bin als Sonic Fan mit ps4 und wiiu und der mit boom nicht viel anfangen kann, echt auf den trockenen. Frustrierend. Aber hey, wer weiss ob es im mai/Juni/Juli nicht doch eine vernünftige Ankündigung gibt die eines Jubiläums würdig ist. Lg

Hinterlasse eine Antwort