Sonic Event bei SEGA Germany 2010

Sonic Event bei SEGA Germany

Sonic Colours (Wii)

Persönlich habe ich mich sehr auf die Preview Version von Sonic Colours auf der Wii gefreut. Bei den anderen Events gab es Demos mit je zwei Acts aus Tropical Resort, Sweet Mountain und Planet Wisp. Das ist natürlich nicht alles. Jeder Planet hat eine eigene kleine Weltkarte, über die man 6-7 Acts und einen Boss erreichen kann. Dabei gibt es 2 große Acts und 4-5 kleinere Acts.

Mich hat vor allem das neue Level Starlight Carival interessiert: Hier rast Sonic zwischen einer großen Weltraumflotte von Dr. Eggman auf einem holografischen Weg entlang. Keine Sorge, hier ist nur wenig „auf Schienen“, denn es gibt immer wieder Abschnitte bei denen Gegner besiegt oder Hindernisse erklimmt werden müssen. Zwischendurch geht es dann in der 2D Perspektive in das innere von Eggmans Raumschiffen. Hier konnte ich erstmals den blauen Wisp benutzen. Sobald er eingesetzt wird, werden alle blauen Blöcke in blaue Ringe umgewandelt und andersrum. So kann Sonic da entlanggehen, wo er es vorher nicht konnte. Blaue Ringe können auch eingesammelt werden, aber dann sind sie nunmal futsch und können nicht mehr in Blöcke verwandelt werden. Aber keine Sorge: An allen Stellen bei denen man die Wisps einsetzen soll, gibt es auch alternative Wege, damit ihr auch völlig ohne Wispkraft zum Ziel kommt.

 

Manche Acts sind bereits auf der Weltkarte mit einem Wisp markiert. Hier lernt ihr entweder eine völlig neue Kraft kennen oder einen neues Aspekt. Wusstet ihr zum Beispiel, dass der grüne Hoverwisp auch an einigen 3D Abschnitten zum Einsatz kommt? Hier gibt es extra einen Akt in Starlight Carnival, der euch mit diesem Feature vertraut macht.Eine weitere neue Welt ist Aquarium Park. Ein Mix aus dem altem China und Unterwasserwelten, sozusagen das Aquarium eines China Restausrants. Sonic taucht hier tatsächlich ab (ganz ohne Wasserscheu) und muss sich mit Luftblasen am Leben erhalten. Wer hier die altbekannte „Ertrinken-Melodie“ erwartet, den muss ich enttäuschen.

Das Gameplay im Wasser ist natürlich völlig anders. Sonic kann hier z.B. keine Gegner mit der Homing Attack ausschalten, hat dafür aber unendliche Doppelsprünge.
Am besten voran kommt Sonic mit dem gelben Bohrerwisp, der überall gut platziert ist und ihr deswegen praktisch unendlich durch das Wasser brausen könnt.
An Land habe ich in Aquarium Park eine interessante neue Fähigkeit kennengelernt:
Wollt ihr eine Kette von Gegnern ausschalten, aber eine Kiste versperrt euch den Weg? Setzt den Boost direkt vor der Kiste ein (B-Taste) und Sonic lädt in der Luft einen Spin Dash auf. Lasst los und kegelt die Gegner mit der Kiste weg!

Jeder Level hat natürlich seine eigene Musik, aber pro Akt gibt es davon immer eine andere Version davon, sodass euch da nie langweilig wird.Ein weiteres neues Feature ist der Sonic Simulator, den man auch zu zweit spielen kann. Leider gab es beim Event nicht die Möglichkeit diesen Modus zu zweit zu testen, deswegen gibt es hier meine Eindrücke aus dem Einzelspielermodus:
Als Sonic-Roboter lauft ihr durch ein komplettes 2D Level mit umfangreichen Gimmicks wie Bowlingkugeln, lebendige Plattformen und natürlich den Badniks.
Die verschiedenen Welten sind zwar sehr schlicht im Design gehalten, dafür sehr abwechslungsreich. Ich hätte nichts dagegen, wenn Sonic Team daraus ein ganzes Spiel macht. Es ist schwer hier ins Details zu gehen, deshalb freut euch einfach auf die Gelegenheit, es selbst zu spielen.

Zur Story will ich euch noch nichts verraten, nur dass die neuen Autoren einen guten Humor beweisen, Sonics neuer Sprecher sehr gewöhnungsbedürftig ist und Tails neue Stimme einfach grandios ist.

Mein Fazit zu Colours ist durchweg positiv. Warum? Es spielt sich fair und von Glitches gibt es fast keine Spur. Zwar hatte ich oft ein Game Over auf dem Bildschirm, aber das hat mich nicht entmutigt es ein weiteres Mal zu probieren. Einwickler haben versprochen, sich bei Colours an den besten Elementen der vergangenen Sonic Spiele zu orientieren, und das Versprechen haben sie eingehalten.

Die Preview Version von Sonic Colours DS unterschied sich kaum von der gamescom-Demo, deswegen halte ich einen neuen Anspielbericht nicht für nötig.

Auf der nächsten Seite geht es um Sonic Free Riders.

Seite 2 von 7

Geschrieben von: Spark

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort