Summer of Sonic 2010

Wie bereits im letzten Jahr ermöglichte uns SEGA Germany eine Reise zum Summer of Sonic nach London.

<<

Dieses Jahr musste wieder der Ort der Verantstaltung gewechselt werden, denn diesmal kamen gleich doppelt so viele Besucher wie 2009. Dafür wählte man „The Pavillion“ im Stadtteil Hammersmith.

Nachdem wir uns alle am Flughafen London Heathrow gefunden hatten, ging es mit dem Taxi zum Hotel um dort unser Gepäck zu lassen. Da unser Hotel in der selben Straße war, wie das Event, konnten wir innerhalb 5 Minuten zu Fuß zum Ort des Geschehens kommen. Dort traf man bereits hunderte von wartenden Fans an.
Der Einlass, der für 10:30 Uhr vorgesehen war, verzögerte sich um eine halbe Stunde, denn wie sich später herausstellte, wurde einer der Organisatoren beraubt.

Als die Pforten dann endlich geöffnet wurden, bekam man gleich eine orange Tasche im Sonic Stil mit vielen kleinen Geschenken wie z.B. eine Ausgabe des Sonic the Hedgehog Comics von Archie, ein Summer of Sonic Lenyard und eine 6cm große Metal Sonic Figur von First4Figures. Die gesamte neue Kollektion der First4Figures Figuren wurde übrigens auch auf dem Event in einer Glasvitrine präsentiert.
Drinnen angekommen gabs es einige verschiedene Stationen. An Tischen wurden für Zeichner bereits Papier sowie Bunt- und Bleistifte bereitgestellt, um mit anderen Fans zu zeichnen und sich darüber auszutauschen. Gleich daneben gabs es einen Tisch zum britschen Sonic the Comic, der aktuell von Fans online weitergeführt wird. Dort konnte man Nigel Doblyn treffen, der einem auf Wunsch eine Bleistiftzeichnung von Sonic oder anderen Charakteren zeichnete.

Die Ruhe vor dem Sturm

Direkt dahinter konnte man die Wall of Websites bestaunen. Dort wurden Fanseiten aus aller Welt ausgestellt, vorrausgesetzt man hat vorher etwas Material an den Community Manager von SEGA Europe geschickt, der diese Wand gestaltet hat. SpinDash war auch dabei, als einzige deutsche Sonic Fanseite.

Die Wall of Websites: SpinDash ist vor Ort!

Auf der anderen Seite der Halle gab es den Chao Black Market. Dort wurde das neue Best-Of Album von Crush 40 und einige schwarze Crush 40 T-Shirts im Summer of Sonic 2010 Design verkauft. Die Alben waren innerhalb der ersten halben Stunde ausverkauft, die T-Shirts waren bis zum Nachmittag erhältlich bis auch sie nicht mehr zu haben waren.
Eine Etage tiefer wurden Stationen mit Xbox 360 Konsolen aufgebaut. Unter Sonic Heroes, Sonic Unleashed und der Sonic Mega Collection war natürlich Sonic the Hedgehog 4: Episode I das große Highlight. Es bildete sich schnell eine lange Warteschlange bis zum anderen Ende des Raums. Leider war es mir hinterher nicht mehr möglich Sonic 4 anzutesten, deswegen müsst ihr auf einen Anspieltest verzichten.

 Sofort umlagert: Sonic the Hedgehog 4: Episode I

Zudem gab es noch vier Aufsteller um Sonic & SEGA All-Stars Racing zu spielen. Die Anwesenden konnten hier ihre Bestzeit registrieren lassen und so an einem Tunier teilnehmen.
Eine weitere Stufe nach unten und man kam bei der Bühne und den Sonic Colours Spielständen an. Der Anspielbericht zu Sonic Colours folgt!
Um das Bühnenprogramm gehts auf der nächsten Seite!

Seite 1 von 4

Geschrieben von: Spark

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort