SpinDash auf der Gamescom 2016

Wieder einmal geht das weltweit größte Event für Computer- und Videospiele zuende. Und es war erneut fantastisch! Was wir in Köln so alles erlebt haben, könnt ihr in unserem Bericht nachlesen.

Vielen Dank an Yellow für Teile des Berichts und viele, tolle Fotos!

– 1 – Auftakt zur Gamescom: Ab zu Nintendo!
– 2 – Von SEGA und Lego Dimensions
– 3 – Merchandise und die virtuelle Realität
– 4 – Apokalypse auf der Erde: Darksiders, Dead Rising 4 und Serious Sam VR
– 5 – Zeit für das Schwert: Shadow Warrior 2 und Zelda: Breath of the Wild
– 6 – Noch mehr VR, Buchstabensuppe bei Typoman und Yellow on Tour
– 7 – Jetzt wird’s Retro: SpinDash-Treff in der Retro-Area
– 8 – Live im Netz: SEGA Central zusammengefasst
– 9 – Fazit
– 10 – Bildergalerie

„Lass uns mal lieber so eineinhalb Stunden vor dem offiziellen Einlass treffen, die Kontrollen könnten etwas dauern!“ – So ähnlich lief unser Gedankengang am Dienstag Abend vor der Messe ab. Das bedeutete: Früh aufstehen, nicht zu viel mitnehmen und am Mittwoch um 7 Uhr bei der Gamescom sein – Was letztlich dann doch nicht so ganz klappte, ein gewisser Herr namens Ruki hatte sich dann doch ein bisschen verspätet, aber es war alles im Rahmen.

20160820_162202

Selbst für den Fachbesucher- und Pressetag war der Einlass allerdings wirklich überraschend leer, die Kontrollen gingen sehr flott und das frühe Aufstehen fühlte sich nicht unbedingt lohnenswert an (zumindest laut meinem Körper, dem der Wecker um 4:30 nicht allzu sehr gefallen hat). Wie sich aber später herausstellte, füllte sich der Eingang überraschend schnell, als die Messeöffnung näher rückte.
Bis um 9 war noch genug Zeit, sich mit Altersbändchen und Hallenplänen einzudecken und schon konnten wir (nach knapp einer Stunde Wartezeit) gemütlich die heiligen Hallen der Kölnmesse betreten!

20160817_090235

Der erste Halt war bei Halle 9 – So ziemlich die erste „große“ Halle (abgesehen von Merchandise), die man in der Entertainment-Area zu Gesicht bekommt. Den hinteren der Eingänge genommen standen wir damit auch schon bei Nintendo auf der Matte. Wie zu erwarten war leider kein Termin mehr für den neuen Kracher The Legend of Zelda: Breath of the Wild mehr frei, doch aufgegeben haben wir nicht – Allerdings stand dann erst einmal Sonic Boom: Feuer und Eis auf dem Plan, welches mit 2 Anspielstationen am New 3DS und New 3DS XL anspielbar war. Einblicke in die Demo gibt es in einem gesonderten Artikel.

Sonic - Fire & Ice Konsole

Nintendo hatte jedoch noch eine ganze Reihe anderer Titel auf Lager. Neben dem bereits kürzlich erschienen Monster Hunter Generations, waren auch neue Titel, wie beispielsweise Mario Party Star Rush oder Metroid Prime: Federation Force an den 3DS-Anspielstationen vertreten.

Auf Seiten der Wii U sah es mit Nintendo-eigenen Marken etwas dürftig aus. Es gab die sogenannte „Battle Corner“, in denen Spieler in Pokemon Tekken und Super Smash Bros. for Wii U gegeneinander antreten und ihr Können beweisen konnten, ansonsten fand man hier nahezu ausschließlich Indies, die den Blick aber definitiv wert waren. Highlights für mich waren an dieser Stelle Super Meat Boy welches nun nach Jahren auch nochmal für die Wii U erscheint, sowie die neuen Strecken im Erfolgshit FAST Racing Neo die mich trotz der kurzen Anspielzeit durchaus überzeugen konnten und mit einem ordentlichen Schwierigkeitsgrad glänzten (für jemanden, der das Spiel seit Monaten nicht gespielt hat). Für Axiom Verge und Severed blieb mir leider keine Zeit. Nintendo stand ansonsten ganz und gar unter dem Zeichen „Nintendo Hausparty“, die dem Namen an manchen Stellen alle Ehre machen konnte, zum Beispiel mit einem Smash Bros. Turnier oder einigen Live-Demos von Spielen und vielen Aktionen.

Wii-U - "Severed" Gameplay

Wii-U - "Super MeatBoy" Gameplay

Ein kleines Highlight war auch die riesige amiibo-Vitrine. Selbst die kommenden The Legend of Zelda amiibo konnte man sich einmal aus der Nähe ansehen – Und sie sehen fantastisch aus!

20160820_151622

20160817_090522

Yellow konnte sich bei Nintendo noch etwas mehr ansehen:
„Das für September 2016 angekündigte Spiel „Phoenix Wright – Spirit of Justice“ für das 3ds war ebenfalls anspielbar, in dem Phoenix diesmal in dem fremden Königreich Khura’in einen Mord aufklären muss, wo jedoch vorwiegend mysteriöse Seancen über das Schicksal der Beschuldigten entscheiden. Diese neue Spielmechanik erlaubt es, die letzten Momente im Leben eines Opfers nachzuerleben. Auch viele andere bekannte Gesichter sind wieder vertreten, wie Wright’s Assistention Maya Fey oder Anwalts-Kollege Apollo Justice.

Auch wenn ich mit dieser Meinung wohl ziemlich alleine stehe, halte ich gerade Nintendo für so ziemlich die einzige Firma, die noch eine nennenswerte Anzahl von Konsolen-Spielen für eine Spielergruppe aller Altersstufen anbietet (d.h. etwas, das jüngere wie ältere Spiele-Fans gleichermaßen spielen und sich daran erfreuen können). Bei praktisch allen anderen Konsolen, egal ob PS4, Xbox One oder PC sehe ich praktisch nur noch Kriegs- und Kampf-Situationen oder eben Sport (meist Rennfahren oder Fussball). Aber vielleicht bin ich einfach nur die falsche Generation.

Außerdem musste man sich für die meisten Nintendo-Spiele nicht extra im voraus online anmelden, wie für all den Virtual Reality Kram von Microsoft und Sony…“

Wii-U - "Steam World Collection" Gameplay

3ds - "Phoenix Wright - Spirit of Justice" - Gameplay

Doch genug von Nintendo, der Weg führte uns als nächstes zu Warner Bros., die einen großen Stand zu Batman VR und Lego Dimensions im Gepäck hatten. Hier konnten wir zum ersten Mal den Lego-Sonic aus nächster Nähe sehen, genauso wie das Racing Car und den Tornado. Sie sehen wirklich super aus! In die Hand nehmen konnten wir sie nicht, da sie leider hinter einer Glasvitrine standen, womit sich übrigens auch die Frage nach der Anspielbarkeit erübrigen durfte: Das Sonic Level Pack wurde zwar ausgiebig am Stand beworben (es liefen quasi keine anderen Trailer), es gab allerdings keine Möglichkeit, den blauen Igel einmal auszuprobieren. Davon ließen wir uns jedoch nicht runterziehen, dazu später mehr.

dimensions_gc

20160817_091918

20160817_091923

20160817_091944

– 1 – Auftakt zur Gamescom: Ab zu Nintendo!
– 2 – Von SEGA und Lego Dimensions
– 3 – Merchandise und die virtuelle Realität
– 4 – Apokalypse auf der Erde: Darksiders, Dead Rising 4 und Serious Sam VR
– 5 – Zeit für das Schwert: Shadow Warrior 2 und Zelda: Breath of the Wild
– 6 – Noch mehr VR, Buchstabensuppe bei Typoman und Yellow on Tour
– 7 – Jetzt wird’s Retro: SpinDash-Treff in der Retro-Area
– 8 – Live im Netz: SEGA Central zusammengefasst
– 9 – Fazit
– 10 – Bildergalerie

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Geschrieben von: Ruki

Igel-Fan seit 2001. Mit Sonic Unleashed als Lieblingstitel entdeckte er seine Begeisterung zum Speedrunning und ein gewisser, etwas zu gutgläubiger Echidna ist sein Lieblingscharakter. Comics und Serien der Reihe sind für ihn Pflichtprogramm. Auf der Page kümmert sich Ruki seit 2011 um regelmäßige News, Comic-Reviews und verschiedene Arbeiten im Hintergrund.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort