Verbesserungen an Sonic 4 im Detail

EGA gibt im eigenen Blog details darüber Auskunft, warum der Release des Spiels auf den Winter verschoben wurde und was genau verbessert wurde.

Als erster Grund, warum das spiel tatsächlich verschoben wurde, waren die Leaks der Fans. Wer die News zu Sonic länger beobchatet, wird mitbekommen haben, dass gewisse Personen Zugang zu einer Vorabversion von Sonic 4 gefunden haben und haben ihr Material als Video ins Netz gestellt. Daraufhin kam viel Kritik zu einem gewissen Level: Lost Labyrinth Act 2. Dort konnte Sonic nicht laufen, sondern saß die ganze Zeit über in einer Lore. Der Spieler konnte das gesamte Level rotieren und so Sonic durch die Hindernisse befördern.

Das komplette Level wurde daher durch ein neues ausgetauscht. Die Lore kommt an bestimmten Stellen zwar trotzdem vor, aber wird nicht mehr durch eine Kipp-Steuerung bedient.

Die zweite Sache die geändert wurde: Die Laufanimation.

Nun wird es mehr wie in den alten Teilen aussehen wenn Sonic schnell läuft.

Als drittes wurde geändert wie schnell Sonic in seine „rotierende-Beine“ Animation wechselt. Dies fiel bereits vielen Fans im Trailer auf: Sonic ist zwar schnell, aber seine Beine bewegen sich immer noch langsam. Dies wurde jetzt auch angepasst und sollte nun für zufriedene Gemüter sorgen.

Zu guter letzt wurde noch der Schwierigkeitsgrad ausgeglichen, damit Stellen die ursprünglich frustrierten nun fairer aber denoch herausfordernd sind.

Für das nächste Update zu Sonic 4 verspricht SEGA einen neuen Trailer. Anfang September können wir damit rechnen!

Link: SEGA Blog

 

Geschrieben von: Spark

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort