Sonic Boom (Serie)

Von - - Serien-Reviews

Sonic Boom: „Planes, Trains und Dude-Mobiles“ Episoden-Review

Serien-Sonntag! Mit Sonics Band Duditude wird getourt, als die Gruppe einen Gig ergattern kann. Was die Reise wohl mit sich bringt?

<<


Inhalt

Exzellente Neuigkeiten: Dudeitude, Sonics Band, hat einen Gig geangelt! Also wird in den eigens gebauten Tourbus gehüpft und zur Location gefahren. Dieser Roadtrip ist aber von Unterbrechungen geplagt: Während Knuckles ständig für kleine Ameisenigel muss, macht Tails ständig Umwege, um Sehenswürdigkeiten zu betrachten. Dem ungeduldigen Halstuchträger gehen diese Wartezeichen enorm auf die Nerven, weshalb er kurzerhand selbst das Steuerrad übernimmt und ordentlich aufs Gas tritt. Das ruft die Streifenpolizei auf den Plan, die dem Fahrer ein Knöllchen in die Hand drückt. Dennoch darf die Fahrt weitergehen. In der Nacht erwachen Tails und Sonic plötzlich unsanft: Knuckles, der die Nachtfahrschicht übernommen hat, hat ein Anhalter-Oppossum an Bord genommen, das sich als Fahrradkettenbandit entpuppt und damit natürlich Panik auslöst. Hastig schmeißen sie den Verrückten aus dem Wagen und rasen davon – direkt in die Arme des Polizisten, der die Freunde als Wiederholungstäter einbuchtet. Mit Hilfe eines Fans kann das Trio entkommen, doch die Polizei ist dicht hinter ihnen. Auf der Flucht entdecken die Freunde den Fahradkettenbandit wieder und schaffen es in einer wilden Verfolgungsjagd, diesen Dingfest zu machen. Der Polizist gesteht sich seinen Irrtum ein und lässt die drei Sänger gehen, die nun mit Höchstgeschwindigkeit zur Location brausen. Dort angekommen stellt sich aber heraus, dass das Konzert erst in einem Monat stattfindet – ganz zum Missfallen vom nervenstrapazierten blauen Igel.


Rezension

Zum Verständnis bitte mit diesem Song lesen! (Spoilerwarnung)

Dieser Humor
Dieser Humor dieses Mal
Die Gags sind diesmal garnicht schlecht
unterhalten oftmals echt
doch keine Highlights

Für die Fans manche Referenz
letztendlich ist’s aber nicht so speziell
der Zuschauer, der kennt’s

Der Bandit schaut lustig drein
kann dadurch unterhaltsam sein
Rückkehr wär super
(ooooooooooooh yeaheaheah)

Ne Actionszene gibt’s obendrauf
Die Verfolgungsjagd, die ist ziemlich cool
Die Musik wertet’s auf

Und die Musik
Auch die Musik ist recht gut
Anfangsrap mit funky Sound
Meilen voraus von Underground
und auch der Rocksong
(oooooooooh yeaheaheah)
Der Rocksong hat Charme!


Fazit

Hier bitte diesen Song anhören!

Folge haut rein, Mann
ist echt fein, Mann
Sie zeigt uns wie lustig Boom mal wieder sein kann
Sie tritt zwar nicht auf’s vollste Gas
die Episode macht trotzdem Spaß
Hat gute Gags und Humor
Auch der Soundtrack geht ins Ohr
Sie ist für Boom mal wieder ein echt gutes Tor
Sie ist kein absolutes Muss
Macht aber trotzdem Fun
Drum schwingt euch nun vors Gerät und schaut sie euch an!


Tm;dr *
*Too Music, didn’t read

„Planes, Trains und Dude-Mobiles“ hat einige echt witzige Gags wie Knuckles‘ Frage nach Tails‘ Hochzeit oder die diversen Kommentare von Knuckles, gehen neben dem Communitygag über Gotta Go Fast aber nicht über ein gutes, aber eben nicht überragendes Niveau hinaus. Der Fahrradketten Bandit ist eine recht witzige und teils sogar fast gruselige Ergänzung, die durch eben diese gruselige und witzige Art gerne wiederkommen könnte. Die Actionsequenz ist eine solide Verfolgungsszene, die recht gut unterhalten kann und durch die Musik noch den Extrakick bekommt. Apropos Musik: Der Rap zu Beginn weiß mit einer coolen Funkspur zu überzeugen, das „Gotta Go Fast“ Theme am Ende hat durch Roger Craig Smiths absichtlich dreckig klingende Rockröhre einen eigenen unwiderstehlichen Reiz und enormen Ohrwurmfaktor. Alles in allem eben eine schöne Boomfolge mit gutem Humor und guter Musik, die solide amüsiert, aber nicht absolute Pflicht ist.


Nächste Folge: Was haben eigentlich Amy & Sticks getrieben, als Sonic & Co. auf Straßen waren?

<<
Thigolf

Geschrieben von: Thigolf

Verliebte sich 2004 in die Reihe, als er im Elektrohandel die Flugfertigkeiten des zweigeschweiften Fuchses in Advance 3 ausprobieren durfte, bis er dann mit Rush Adventure komplett zum Fan wurde. Seit Anfang 2014 ist er als Redakteur bei Spindash dabei und kümmert sich nun primär um die Reviews der Boom-Serie, wo es ihm die Dachsdame Sticks und der leicht anders charakterisierte Tails besonders angetan hat.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort