Ein Blick nach Japan: Sonic Forces auf der Tokyo Game Show 2017

Mit zwei Livestreams war Sonic Forces dieses Wochenende auf der japannischen „Tokyo Game Show 2017“ vertreten – neue Informationen waren leider sehr spärlich, doch zumindest auf musikalischer Seite gab es ein paar bisher noch nicht gehörte Einblicke.

Früh aufstehen war Pflicht, wenn man die zwei Livestreams zu Sonic Forces nicht verpassen wollte, die diesen Samstag und Sonntag im Rahmen des größten japanischen Gaming-Events, der „Tokyo Game Show“, gezeigt wurden.

Wer am Wochenende jedoch lieber ausschlafen wollte, hat alles in allem nicht zu viel verpasst: Der gestrige Samstag präsentierte uns lediglich Gameplay aus bekannten Levels des Spieles und einen genaueren Einblick in den Character Creator des Avatars.

Der größte Hingucker im insgesamt rund halbstündigen Event war noch die überraschende Kooperation zwischen Sonic Forces mit der Restaurant-Kette „Hooters“ am Ende des Streams – die Kette ist unter anderem für ihre leichtbekleidete Bedienung bekannt und besitzt Filialen rund um den Globus. Welche Form diese ungewöhnliche Kooperation jedoch letztendlich annehmen wird, wurde vorerst ebenfalls nicht genauer erwähnt.

Der gesamte Livestram vom 23.09.2017:

Viele musikalische Ansätze gab es dann jedoch für den Live-Stream am heutigen Sonntag: Ein kleines Live-Konzert mit dem Komponisten für Sonic Forces Tomoya Ohtani am Soundboard und zwei der Sänger des Spieles stand auf dem Programm!

Neben den bereits aus Uploads und Gameplay bekannten Stücken zu den Avatar-Stages aus Green Hill, genannt „Guardian Rock“, und der attackierten Stadt, genannt „Park Avenue“, konnte man zusätzlich auch einem überraschenden Remix von White Jungle aus Sonic Adventure 2 lauschen – womöglich ein Song für den kürzlich enthüllten Episode Shadow-DLC? Abgeschlossen wird das Live-Konzert dann schließlich mit dem Haupttheme des Spieles „Fist Bump“ – dieses hören wir hier zum ersten Mal in womöglich kompletter Form.

Doch das war noch nicht alles: In einem Vorstellungs-Video wurde die Kooperation mit dem „London Symphony Orchestra“ bekannt gegeben, deren talentierte Musiker ein paar der orchestralen Stücke des Spieles übernehmen werden – ein Sample direkt aus dem Spiel ist natürlich mit dabei.

Bisher ebenfalls noch nie abseits vom Gameplay gehört wurden die Stücke „Sunset Hights“, die Modern Sonic-Stage aus der Stadt, sowie das Stück in der ersten Sektion des Tag Team-Levels in Green Hill zwischen Sonic und dem Avatar-Charakter. Auch das hat sich nun geändert, beide Songs wurden nämlich in der Wartezeit vor der eigentlichen Präsentation im Livestream eingespielt. Hört gleich mal rein:

Ein paar tolle musikalische Einblicke – auch wenn wir uns wohl leider noch etwas länger auf weitere Infos zum Spiel, allen voran hinsichtlich neuer Stages, gedulden müssen. Diese wurden in der restlichen TGS-Präsentation nämlich leider nicht erwähnt.

Nur mehr knapp über einen Monat, dann ist es so weit: Sonic Forces erscheint am 07. November für PS4, Xbox One, PC und Nintendo Switch. Wie hoch ist bereits eure Vorfreude auf den Titel? Teilt es uns doch in den Kommentaren oder in unserem Thread im Forum mit!

DEV

Geschrieben von: DEV

Sonic-Fan mit Passion, mag besonders ein gewisses verrücktes Genie mit beeindruckendem Schnurrbart und Hang zur Welteroberung. Fan des Igels seit 2007, ganz egal ob Classic, Adventure, Modern oder Boom. Doch auch abseits der Spiele besteht ein großes Interesse besonders an den Comics, den TV-Serien und den unzähligen tollen Werken der kreativen Fanbase.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort